Speicher-Portfolio erweitert - HP ENSAextended wird Realität

(PresseBox) () Mit einem breiten Spektrum neuer Speichersysteme und -lösungen realisiert Hewlett-Packard die in der ENSAextended-Strategie aufgezeigten Ziele. ENSAextended ist darauf ausgerichtet, IT-Landschaften mit Speichersystemen beliebiger Hersteller einheitlich und komfortabel zu administrieren. Die Speichersysteme werden dazu in einem offenen, modularen Netz vereint. Der Speicherplatz wird dem Anwender transparent zur Verfügung gestellt.

Der Schwerpunkt der neuen Produkte liegt auf der Konsolidierung vorhandener Speichersysteme und dem unterbrechungsfreien Betrieb.

Speicherkonsolidierung

Gegenüber dem Vorgängermodell VA7100 verfügt das HP StorageWorks Virtual Array 7110 (VA7110) über die sechsfache Speicherkapazität und den doppelten Datendurchsatz. Statt bisher 15 Platten können im neuen Modell 45 Festplatten mit je 146 GB eingesetzt werden, so dass sich eine Gesamtkapazität von 6,5 TB ergibt.

Für den Aufbau skalierbarer, leistungsstarker SANs eignet sich der HP StorageWorks Director 2/140. Dieser Fibre-Channel-Switch verfügt über 140 Ports für Endgeräte und zwei FC-Ports. Nach Überzeugung von Hewlett-Packard bietet dieser FC-Switch das höchste Verfügbarkeits-Niveau im Markt.

Der HP StorageWorks Edge Switch 2/24 wurde als 2-GB-Baustein für kleinere SANs konzipiert. Durch die Möglichkeit der unterbrechungsfreien Erweiterung von 8 auf 16 oder 24 Ports erleichtert er die Implementierung flexibler SAN-Planung.

Über die HP StorageWorks Consolidation Solutions ist ein Software-Werkzeug zur Berechnung des ROI (Return on Investment) einer Speicherkonsolidierung und der optimalen Konfiguration der Speichersysteme für die spezifische IT-Landschaft des Anwenderunternehmens.

Hewlett-Packard hat darüber hinaus mit Cisco Systems eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) über den Vertrieb von Cisco MDS Fabric Switches unterzeichnet. Hewlett-Packard wird dementsprechend die Cisco MDS-Produktfamilie anpassen und mit HP StorageWorks SANs anbieten. HP-Kunden sind dadurch frei in der Ausstattung ihrer Speicherlandschaft, können aber dennoch auf den Support des führenden SAN-Anbieters, HP, zurückgreifen.

Unterbrechungsfreier Betrieb

Für die Aufrechterhaltung eines unterbrechungsfreien Betriebs hat Hewlett-Packard sein Lösungsportfolio um Software für automatisierte und unterbrechungsfreie Backups sowie für die Datenspiegelung und für stabile Verbindungen zwischen Server und Speichersystem erweitert.

HP StorageWorks Non-Disruptive Backup and Remote Mirroring for Oracle 9i on UNIX ist eine getestete unterbrechungsfreie Backup und Datenspiegelungs-Umgebung für Oracle-Datenbanken, die auf den Einsatz in SANs spezialisiert ist. Die Datenbankstrukturen lassen sich mit dieser Lösung im laufenden Betrieb und ohne Performance-Rückgang sichern.

HP StorageWorks Rapid Restore for Exchange 2000 sichert die Integrität von IT-Umgebungen auf der Basis von Microsoft Exchange 2000 und stellt die Exchange-Umgebung nach Störungen in kürzester Zeit wieder her.

Im Dokument "HP StorageWorks Remote Mirroring for Oracle 9i Technical Blueprint" stellt Hewlett-Packard den Kunden sein Know-how bei der Feineinstellung von Oracle-Umgebungen zur Verfügung. Das Dokument beschreibt bewährte Verfahren, beispielsweise bei der Datenreplizierung mit Hilfe des HP Data Replication Manager (DRM) über große Entfernungen hinweg.

HP StorageWorks Secure Path 4.0 for Windows Workgroup Edition dient der Adminstration von HP StorageWorks-Speichersystemen. Es erhöht die Datenverfügbarkeit und die Stabilität der Verbindung zwischen Server und Speichersystem.

Ausführliche Informationen zu den Speicherlösungen von HP gibt es im WWW unter http://www.hp.com/....

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media