Bis zu 60 Prozent sparen: entrada präsentiert VPN- und VoIP-Starter-Kits mit Brick-Firewalls von Lucent Technologies

Attraktive Bundles mit Brick-Firewall und LSMS-Managementsoftware bis Jahresende erhältlich
(PresseBox) (Paderborn, ) Die entrada Kommunikations GmbH vermarktet ab sofort vier neue Starter-Kits zu den Firewalls von Lucent Technologies. Bis 31. Dezember 2005 sind die vier Modelle der Brick-Serie jeweils im günstigen Bundle mit der Managementsoftware LSMS erhältlich. Die Preise der Starter-Kits liegen - abhängig vom Modell - zwischen 20 und 60 Prozent unter den Listenpreisen. Die ermäßigten Appliances unterstützen Firewall und VPN, Intrusion-and-Attack-Prevention, dynamisches VoIP-Filtering sowie ein integriertes Bandbreitenmanagement.

Die vier Starter-Kits kombinieren die Firewall-Technologie der Brick-Serie mit den Kontroll- und Management-Optionen der LSMS-Managementsoftware von Lucent Technologies. Der Leistungsumfang der Starter-Kits im Überblick:

- VPN / VoIP Starter-Kit für Filialen und Niederlassungen
Brick 20 mit drei 10/100 Ethernet-Ports, LSMS ToGrow v8.0 für bis zu fünf Bricks und 100 IPSec-Clients, Floppy-Laufwerk und Online-Softwarewartung;

- VPN / VoIP Starter-Kit für kleine und mittlere Unternehmen
Brick 150 mit vier 10/100 Ethernet-Ports und VPN-Accelerator, LSMS ToGrow v8.0 für bis zu fünf Bricks und 100 IPSec-Clients, USB-Laufwerk und Online-Softwarewartung;

- VPN / VoIP Starter-Kit für Großunternehmen und Konzerne
Brick 350 VPN mit einem 10/100/1000 Ethernet-Port, sieben 10/100 Ethernet-Ports, VPN-Accelerator, LSMS ToGrow v8.0 für bis zu fünf Bricks und 100 IPSec-Clients, Floppy-Laufwerk und Online-Softwarewartung;

- VPN / VoIP Starter-Kit für Rechenzentren
Brick 1100 (7/4) VPN mit sieben 10/100 Ethernet-Ports, vier Gigabit-Ethernet-Ports, drei VPN-Verschlüsselungs-Acceleratoren, LSMS Premium v8.0 für bis zu 25 Bricks und 100 IPSec-Clients, einem redundanten Managementserver und Online-Softwarewartung.

Neben dem Einsatz in klassischen Enterprise-Umgebungen eignen sich die Starter-Kits insbesondere für die Absicherung von VoIP- und UMTS-Infrastrukturen. Sie unterstützen ein integriertes Bandbreitenmanagement sowie alle QoS-Parameter, um eine einwandfreie Sprachübertragung mit VoIP sicherzustellen. Die Appliances arbeiten in einem Stealth-Mode, der sie für Hacker unsichtbar und unangreifbar macht. Die Managementsoftware LSMS ermöglicht es dem Betreiber, eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Firewalls zentral zu administrieren. Reseller können ihre Kunden so mit minimalem Aufwand optimal betreuen und erschließen sich die Option zur Vermarktung attraktiver "Managed Services" für Endkunden. Ein einfaches und transparentes Lizenzierungsmodell macht es Resellern leicht, den Return-on-Investment zu kalkulieren und schützt Endkunden vor unliebsamen Überraschungen.

Kontakt

Westcon
Heidturmweg 70
D-33100 Paderborn
Christian Jantoß
Marketing
Social Media