Panoratio akquiriert 4,5 Millionen Euro Venture Capital und gründet Tochtergesellschaft in den USA

Investitionen in eine internationale Zukunft
(PresseBox) (Stuttgart, München,, ) Die Panoratio Database Images GmbH gibt den erfolgreichen Abschluss ihrer zweiten Finanzierungsrunde mit einer Gesamtsumme von 4,5 Millionen Euro bekannt. Neben den Investoren der ersten Finanzierungsrunde konnte der Anbieter innovativer Software zur Interpretation und Analyse großer Datenbestände zusätzlich die Siemens Venture Capital GmbH von seiner Technologie der Portable Database Images überzeugen und als neuen Investor gewinnen. Panoratio hat seit seiner Gründung 2003 in Deutschland renommierte Kunden wie KarstadtQuelle Information Services, Sixt AG, INSIGHT Health und Siemens Power Generation gewinnen können. Mit dem neu akquirierten Venture Capital ist neben dem weiteren Ausbau in Deutschland der Sprung über den großen Teich geplant.

Siemens Venture Capital investiert in Panoratio

Panoratio Database Images konnte bereits im Frühjahr 2004 in einer ersten Finanzierungsrunde 3,2 Millionen Euro Risikokapital von den Venture Capital-Gebern L-EA (L-Bank), SEED Venture, DVC Deutsche Venture Capital und den international operierenden PolyTechnos Venture-Partners akquirieren. Für die nun abgeschlossene zweite Finanzierungsrunde über 4,5 Millionen Euro gewann das junge Unternehmen zudem noch Siemens Venture Capital (SVC), die Corporate Venture Organisation des Siemens Konzerns, für sich. Deren Aufgabe ist es, neue und innovative Technologien, die das Kerngeschäft von Siemens verstärken, zu identifizieren und zu finanzieren. "Die Technologie von Panoratio bedeutet einen Paradigmenwechsel in der interaktiven Interpretation und Auswertung von großen Datenbeständen, in der wir viel Wachstumspotenzial sehen. Wir sind überzeugt, dass sich das junge Unternehmen zu einem schnell wachsenden, international agierenden Anbieter entwickeln wird", so Dr. Uwe Albrecht, Head of Corporate Fund der Siemens Venture Capital GmbH.

Der Sprung über den großen Teich

In Deutschland hat Panoratio dieses Jahr das Team in den Bereichen Research & Development sowie Vertrieb und Marketing erweitert. Nun expandiert das junge Unternehmen auch in den wichtigen IT-Markt der Vereinigten Staaten. Mit Brett Kilpatrick hat Panoratio einen CEO für die USA gefunden, der auf langjährige Erfahrung in Führungspositionen zurückblicken kann. Zudem bringt er Datenbank- sowie ACRM-Know-how mit und gilt als Insider des amerikanischen IT-Marktes. Vor seinem Engagement bei Panoratio war Kilpatrick Vice President für den weltweiten Vertrieb bei Determine Software, führender Anbieter von Contact Performance Management-Lösungen. Zudem kann der US-Amerikaner auf seiner Erfahrung als CEO bei Alterian, einem auf Database Marketing und ACRM-Software spezialisierten Unternehmen, aufbauen. Unterstützt wird Kilpatrick von Cal Ball als Vice President Field Operations. "Auf dem amerikanischen Markt für Datenanalyse haben sich schon viele große Player etabliert. Wir wagen trotzdem den Sprung über den Atlantik, da unsere Technologie der Portable Database Images eine völlig neue Herangehensweise bei der Interpretation von Daten bietet. Sie schließt die Lücken bisher bekannter Verfahren und Lösungen. Wir sind überzeugt, dass wir auch auf dem US-Markt Erfolg haben werden", so Georg Rybing, Geschäftsführer und CEO von Panoratio Database Images.

Kontakt

Panoratio Database Images GmbH
Goethestr.5
D-80336 München
Social Media