REHLINGservices bindet scanview® in seine Versorgungsbetriebelösung ein

Softwarehaus begeistert von scanviews® Integrationsfähigkeit
(PresseBox) (Nürnberg, ) Das Softwarehaus REHLINGservices hat sich für das elektronische Dokumentenmanagement- und Archivsystem scanview® der daa Systemhaus AG entschieden. Dieses wurde in die eigene Lösung für Ver- und Entsorgungsbetriebe eingebunden, um Anwendern größtmöglichen Komfort bei der Verwaltung der zahlreichen Dokumente zu bieten.

Die Kunden der Anwenderbetriebe profitieren damit von zusätzlichem Service, schnellerer Vorgangsbearbeitung und Auskunftsfähigkeit ohne lange Wartezeiten. Wichtiges Entscheidungskriterium für REHLING war vor allem die Kommunikationsfähigkeit von scanview® mit seinem eigenen System, die auf die Einhaltung internationaler Standards zurückzuführen ist. Kurze Integrationszeiten erlaubten somit die rasche Einführung des Archivsystems bereits bei zehn Versorgungsbetrieben.

REHLINGservices ist ein Softwarehaus mit Sitz in Villingen-Schwenningen bei Stuttgart, das ein umfassendes Softwaresystem für Ver- und Entsorgungsbetriebe entwickelt hat und bundesweit vertreibt. Die integrierte EDV-Lösung umfasst die Verbrauchsabrechnung für die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Niederschlagswasser sowie Breitbandkommunikation. Ebenso deckt sie die Bereiche Debitoren-, Kreditoren-, Anlagen- und Finanzbuchhaltung ab und unterstützt die Anwender außerdem beim Zählerservice, bei der Auftragsbearbeitung und der Materialverwaltung. Ein Kundeninformationssystem und ein Management-Informations-System runden den Funktionsumfang der Lösung ab.

Archivsystem ist nicht gleich Archivsystem

In die integrierte EDV-Lösung sollte ein elektronisches Archiv eingebunden werden, das dem Anwender jeglichen Organisationsaufwand erspart und die Dokumentenablage von Beginn an für alle Bereiche garantiert.

Bei den Entwicklungsarbeiten hierfür stellte sich schnell heraus, dass das zunächst ausgewählte Archiv den komplexen Anforderungen nicht gerecht werden konnte. Das Projekt wurde abgebrochen und eine Alternative gesucht.

Nach kurzer Zeit fiel die Wahl auf scanview® der daa. Das datenbankbasierte System stellt eine aktuelle Entwicklungsumgebung zur Verfügung, welche die Einbindung in das integrierte EDV-System von REHLINGservices in vielfacher Hinsicht unterstützte. Die Programmiersprache C++, die definierten Zugriffe über ODBC, die Entwicklungsumgebung Enterprise Manager mit der freien Organisierbarkeit des Archivs und der Formgenerator halfen, die verlorene Entwicklungszeit wieder einzuholen.

„Besonders beeindruckt haben uns die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen unserer integrierten EDV-Lösung und scanview®“, erklärt Klaus Rehling, Geschäftsführer der REHLINGservices. „Die Einhaltung der internationalen Standards haben sich wieder einmal bewährt. Der Aufruf der Dokumente aus Buchungsjournalen, Rechnungsbüchern, Auftrags- und Angebotsbüchern, um nur einige Beispiele zu nennen, konnte in kürzester Zeit realisiert werden, genauso wie die Definition von dynamischen Kundenmappen für die Kundenbetreuung. Und dies alles ohne jeglichen Organisationsaufwand durch den Anwender.“

Kurze Entwicklungszeit – erste erfolgreiche Installationen

Nach einer Entwicklungszeit (für die Einbindung von hunderten von Druckprogrammen) von drei Monaten wurden innerhalb von drei Wochen die ersten zehn Archivinstallationen mit einem generellen Update der integrierten EDV-Lösung vorgenommen. Je System wurde für eine Installation ein Arbeitstag aufgewandt. Für die Einweisung und Schulung der Anwender wurde ein weiterer Arbeitstag benötigt.

Die Reaktionen der Anwender waren einhellig. Sie zeigten sich beeindruckt von der raschen und problemlosen Einbindung des elektronischen Archivs in die komplexe Struktur der Lösung von REHLING.

Kontakt

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
D-22081 Hamburg
Social Media