Baukasten für Video-Over-Fiber

Optelecom ist bereits seit 1972 ein äußerst erfolgreicher Hersteller von modularen Systemen zur Übertragung von Video, Audio und Daten über Glasfaser.
Digitale 9-Bit und 10-Bit Video-Übertragungssysteme von Optelecom (PresseBox) (Wessling, ) Optelecom ist bereits seit 1972 ein äußerst erfolgreicher Hersteller von modularen Systemen zur Übertragung von Video, Audio und Daten über Glasfaser. Vertriebsgebiete waren hauptsächlich USA und Kanada. Seit der Fusion von Optelecom und NKF zu Optelecom-NKF gewinnen die Optelecom-Systeme nun auch in Europa an Verbreitung.

Ein Blick auf die Produktpalette ergibt ein sehr komplettes Bild: An erster Stelle stehen digitale 9-Bit und 10-Bit Video-Übertragungssysteme, die überwiegend im Überwachungsbereich eingesetzt werden. Durch den modularen Aufbau können beliebige Audio-und Datenübertragungs-Module kombiniert werden. Ergänzt werden die Systeme durch CWDM-Module (Coarse Wavelength Division Multiplexing). Hierdurch können bis zu 128 Videokameras sowie Audio und Daten über eine einzelne Glasfaser übertragen werden. Optelecom-NKF komplettiert sein Spektrum durch MPEG-Module – diese erlauben eine einfache Übertragung über Infrastrukturen wie DSL mit geringerer Bandbreite. In der Praxis bestehen die einzelnen Komponenten entweder aus Stand-Alone-Modulen oder aus Rack-Einschüben, die eine beliebige Kombination aus verschiedenen Audio- Daten- und Video-Kanälen erlauben. Die Racks fassen 2-21 Einschübe und werden ihrerseits in herkömmlichen 19“-Racks verstaut. Das Erfolgsrezept von Optelecom-NKF ist seit Ihrer Gründung ein konsequent hoher Qualitäts-Standard. Um ihre Kunden von der High-End-Qualität zu überzeugen, geben sie auf alle Produkte eine lebenslange Garantie.

In Deutschland wird Optelecom-NKF durch den europaweit tätigen Distributor Laser 2000 vertreten.

Kontakt

Laser 2000 GmbH
Argelsrieder Feld 14
D-82234 Wessling
Michael Oellers
Optische Nachrichtentechnik
Lichtwellenleitertechnik

Bilder

Social Media