Staubfreies Datenarchiv

Ausgeklügeltes Lüftungssystem in ASM-Jukeboxen ermöglicht fehlerfreies Lesen von langfristig gespeicherten Unternehmensdaten
Die Oberfläche der PDD sowie das Material der Cartridge ist antistatisch und bietet dem Staub keinerlei Angriffsfläche. (PresseBox) (Westerstede, ) Ein einzigartiges und von der ASM GmbH & Co. KG, Westerstede, entwickeltes Lüftungssystem schützt die in ASM-Jukeboxen archivierten Daten vor Verunreinigungen wie Staub und ähnlichen Schmutzpartikeln. Der Spezialist für optische Speicher-Systeme erzeugt hierfür in seinen Geräten einen Überdruck, der dafür sorgt, dass kein Staub in das Gehäuse-Innere gelangt. Hierzu wird die noch von der Umwelt verunreinigte Luft mittels Ventilatoren durch spezielle Mikro-Filtermatten in die Jukebox geblasen. Die dadurch staubfrei gewordene Frischluft kühlt zum einen die Elektronik innerhalb des Speicher-Systems und zum anderen tritt sie durch die vorhandenen Ritzen des Jukebox-Gehäuses wieder aus - was automatisch den Überdruck erzeugt. Staub, der sich außen auf dem Jukebox-System ansammelt, wird durch die an den Ritzen austretende Luft einfach weggeblasen. Zusätzlich sorgen moderne Laufwerke und Cartridge-Medien dafür, dass die revisionssicher archivierten Daten auch nach Jahrzehnten noch einwandfrei lesbar sind.

Laufwerks-Hersteller Sony hat bereits bei der Entwicklung der Professional Disc for DATA (PDD) den Risiko-Faktor Staub berücksichtigt. Die heute erhältlichen Blaulichtlaser-Laufwerke schließen deshalb die Frontklappe erst staubdicht ab, bevor der Shutter des eingelegten Mediums geöffnet wird. Selbst die Schraublöcher des Laufwerks sind versiegelt. Das hochentwickelte PDD-Medium ist mit einer Cartridge umhüllt, die mit bloßen Händen nicht einfach so geöffnet werden kann und somit vor falschem Handling gut geschützt ist. Die Oberfläche der PDD sowie das Material der Cartridge ist antistatisch und bietet dem Staub keinerlei Angriffsfläche. Da das Cartridge-Medium außerhalb des Laufwerks immer geschlossen ist, wird die externe Lagerung von Datenbeständen um ein Vielfaches vereinfacht. Ähnlich wie es bei handelsüblichen CDs oder DVDs der Fall ist, wird auch die Cartridge-PDD in einem Case geliefert.

„Viele Jukebox-Hersteller müssen aufgrund einer anderen Greifrobotik die Laufwerke modifizieren. Das heißt, sie müssen wichtige Bauteile, wie zum Beispiel die Frontklappe, entfernen. Das hat zur Folge, dass die Laufwerke immer geöffnet sind und der Staub sich dort schnell festsetzen kann. Daten könnten dann bei starker Verunreinigung der Laufwerke und Medien nicht mehr gelesen werden“, führt Johann Deters, Geschäftsführer der ASM GmbH & Co. KG, an. Bei ASM hingegen sieht das anders aus. Eine Modifikation der Laufwerke ist nicht nötig. Die Laufwerke können im gelieferten Originalzustand in die Systeme integriert werden. Das ermöglicht ein perfektes Zusammenspiel von Medium, Greifrobotik und dem Laufwerk.

Gerade bei der Langzeitarchivierung müssen Massen von Daten lückenlos und fehlerfrei lesbar sein. Diese Anforderungen erzielen die Unternehmen mit modernen PDD-Jukeboxen. Auf einem PDD-Medium lassen sich Daten bis zu einer Menge von 23,3 GB revisions- und datensicher archivieren. Die Cartridge bietet den maximalen Schutz gegen äußere Einflüsse wie UV-Strahlen, Kratzern und anderen Umwelteinflüssen. Zusätzlich sorgt das ausgeklügelte Lüftungssystem von ASM für eine staubfreie Zone in der Jukebox. Somit können Anwender mit geringstem Aufwand ihre Daten zuverlässig über Jahre hinweg sicher archivieren und lesen.

Kontakt

ASM GmbH + Co. KG
Vosskamp 1
D-26655 Westerstede
Helmut Schünemann

Bilder

Social Media