phion auf der Systems 2005: Neues netfence Release und Appliances

phion stellt auf der Systems die neuen Security-Apliances und die weiterentwickelte Version seiner netfence Security Software vor
(PresseBox) (Innsbruck, ) phion Information Technologies präsentiert auf der diesjährigen Systems (24. bis 28. Oktober 2005) entscheidende Weiterentwicklungen seines Lösungsportfolios: Auf dem Stand des Distributors eSeSIX (Halle B2, Stand 30) zeigt phion das neue Release 3.2 seiner netfence Sicherheitslösung. Darüber hinaus haben Messebesucher Gelegenheit, sich vor Ort über die neuen Security-Appliances von phion zu informieren. Mit ihnen realisieren Unternehmen umfassende Sicherheit und Verfügbarkeit von Niederlassungen, die Abwehr von internen Bedrohungen sowie Anti-Virus, Anti-Spam und URL-Filtering am Perimeter.

"Das auf der Systems erstmals präsentierte netfence Release 3.2 umfasst eine Vielzahl neuer Funktionen und Technologien, mit denen phion auf aktuelle und zukünftige Kundenanforderungen reagiert", so Dr. Klaus Gheri, CTO und Mitgründer von phion Information Technologies.

netfence 3.2 - Neue Funktionen und Technologien
Das Release bietet eine Reihe von neuen und erweiterten Funktionen, wie zum Beispiel die Hochverfügbarkeit für SIP-basierten Voice-over-IP-Datenverkehr oder die Option für USB-Installation der Software. Der wachsenden Bedrohung durch Malicious Codes begegnet phion darüber hinaus durch vollständige Integration eines AntiVirus-Service, der auf AntiVir von H+BEDV basiert und von Mailgateways sowie Proxies verwendet werden kann. Zu den neuen Features zählen außerdem Erweiterungen für transparentes Firewalling bei komplexen Bridging-Setups, die Unterstützung von bis zu vier xDSL-Verbindungen mit optionaler Kanalbündelung für erhöhte Bandbreiten sowie die Unterstützung von OSPF über VPN.

Appliances für Remote Sites, interne Sicherheit und Content Security
phion netfence Appliances basieren auf dem bewährten phionOS. Durch die vollständige Integration in die bestehende netfence Communication Protection Architecture sind sie nicht nur zentral verwaltbar, sondern sorgen dabei auch für reduzierte Betriebskosten. Die netfence Appliances sind jeweils für einen speziellen Einsatzbereich konzipiert:

netfence sintegra - Das integrative Security-Gateway für mehr Sicherheit und Verfügbarkeit in standortfernen Niederlassungen
netfence sectorwall - Internes Firewalling und LAN-Segmentierung zum Schutz der Unternehmenswerte durch interne Bedrohungen und Missbrauch
netfence contegrity - Schutz unternehmenskritischer Applikationen am Perimeter

Kontakt

phion AG
Eduard-Bodem-Gasse 1
A-6020 Innsbruck
Telefon: +43 (508) 100
Constanze Liebenau
phion AG
Vera M. Sander
shortways communications
Social Media