Industriepreis 2011 - nur ein Lichtstrahl ersetzt teure und aufwendige Analysen

(PresseBox) (Dresden, ) Die HiperScan GmbH hat sich mit ihrem Analysesystem Apo-Ident für den Industriepreis 2011 qualifiziert. Apo-Ident setzte sich damit gegen rund 500 eingereichte Lösungen durch und ist unter die TOP 10 in der Kategorie optische Technologien gewählt worden. Die 30-köpfige unabhängige Jury, bestehend aus Professoren, Fachjournalisten, Wissenschaftlern bzw. Branchen- und Industrie-Experten, würdigte damit den hohen Nutzwert und den Innovationsgehalt von Apo-Ident. Mit quasi einem Lichtstrahl ersetzt Apo-Ident teure und aufwendige Einzelmessungen.

Apo-Ident ist ein kleines, schnelles und robustes Analysegerät mit einem unschlagbaren Preis. Mittels Nahinfrarot-Spektrometrie (NIR) kann es chemische Verbindungen und Gemische erkennen oder die Konzentrationen der Bestandteile bestimmen, z.B. 12% Fett, 58% Protein und 30% Wasser. Die statistischen Auswertungsmethoden (Chemometrie) erlauben sogar die Messung komplexer Parameter wie Frische oder den pH-Wert.

Im Inneren des Apo-Idents arbeitet Spitzentechnologie: Das Fraunhofer-Institut IPMS in Dresden hat das integrierte mikromechanische Schwinggitter entwickelt. Es zerlegt Licht in seine Bestandteile, damit dieses preisgibt, welche Moleküle darin ihre Spuren hinterlassen haben. Durch das Mikrosystem ist das Gerät nicht nur hochgenau, sondern kostet auch nur einen Bruchteil eines herkömmlichen NIR-Spektrometers. NIR-Analytik wird damit erstmals auch für kleine Unternehmen erschwinglich und der dezentrale Einsatz an vielen Standorten ist finanzierbar.

Endlich kann mit Apo-Ident die in der Pharma-Industrie etablierte NIR-Analytik auch in der Apotheke eingesetzt werden. Die Apothekenbetriebsordnung schreibt zwingend eine Identitätsprüfung für alle Rezeptursubstanzen vor, um Verwechslungsfehler auszuschließen. Bisher war dafür eine PTA für bis zu 45 Minuten im Labor gebunden, während vorne die Schlange der Kunden wuchs. Mit dem Apo-Ident ist die gleiche Prüfung in 2 Minuten durchgeführt und schon sauber dokumentiert.

Durch die super-einfache Handhabung des Apo-Ident kann die bisher komplizierte NIR-Analytik dort eingesetzt werden, wo es bisher undenkbar erschien. Das flexible und kompakte System ist auch als OEM-Gerät optimal geeignet für den Einsatz in der Lebensmittel-, Futtermittel-, Kunststoff-, Recycling- sowie der chemischen und pharmazeutischen Industrie und bietet somit völlig neue Möglichkeiten in der Prozess- und Qualitätskontrolle: Wer beim Wareneingang die Ladepapiere prüfen kann, kann jetzt auch gleich ein qualifiziertes Analyseergebnis erzeugen. Die einfache Integration des Analysesystems in verschiedenartigste Herstellungsprozesse bringt somit echte Vorteile für viele Industrieunternehmen.

Kontakt

HiperScan GmbH
Weißeritzstr. 3
D-01067 Dresden
Dr. Alexander Wolter
Social Media