Drittteuerste Domain aller Zeiten: Sedo verkauft gambling.com für 2,5 Millionen US-Dollar

(PresseBox) (Köln, ) Mit einem Verkaufspreis von 2,5 Millionen US-Dollar wurde jetzt mit gambling.com die bisher teuerste Internetadresse in 2011 verkauft. Das bestätigt die führende Handelsplattform Sedo GmbH, die mit den Verhandlungen beauftragt war und den Verkauf erfolgreich abgewickelt hat.

Der Verkäufer der Domain, das britische Unternehmen Media Corp., hat die Domain an einen neuen Inhaber veräußert, der anonym bleiben möchte.

"Das Team von Sedo hat uns sehr gut darin unterstützt, die Verhandlungen mit den internationalen Interessenten zielführend zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Mit dem erreichten Verkaufspreis sind wir sehr zufrieden", bestätigt Justin Drummond, Geschäftsführer von Media Corp.

Mit gambling.com stellen sich die Top 3 der höchsten Verkäufe über Sedo folgendermaßen dar: Den ersten Platz belegt sex.com mit 13 Millionen US-Dollar (Jahr: 2010), gefolgt von vodka.com für 3 Millionen US-Dollar (Jahr: 2006). Auf Platz drei steht nun gambling.com für 2,5 Millionen US-Dollar.

"Der hohe Verkaufspreis von gambling.com wird sich auf die internationale Domain-Industrie positiv auswirken. Gleichzeitig wird deutlich, dass Unternehmen jeder Branche den Wert von beschreibenden Domainnamen erkannt haben und wissen, dass sich eine digitale Geldanlage bezahlt macht. Die Inhaber dieser Domains profitieren von einem eindeutigen Wettbewerbsvorteil: Besucher landen durch die direkte Eingabe des gesuchten Begriffs automatisch auf der Website des Domain-Inhabers. Außerdem wird die Listung in Suchmaschinen positiv beeinflusst", bestätigt Liesbeth Mack-De Boer, Geschäftsführerin der Sedo GmbH.

Kontakt

Sedo GmbH
Im Mediapark 6
D-50670 Köln
Semra Körner
Sedo GmbH
Social Media