Binnenschifffahrt im Saarland legt 2010 deutlich zu

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Der Güterverkehr in den saarländischen Häfen an Mosel und Saar ist im vergangenen Jahr um über 13 Prozent angestiegen. Wie die IHK Saarland mitteilt, nahm die umgeschlagene Menge im Saarland gegenüber 2009 um 434.000 auf über 3,7 Millionen Tonnen zu. Damit konnte der Einbruch durch die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise noch nicht ganz ausgeglichen werden: 2008 transportierten Binnenschiffe im Saarland über vier Millionen Tonnen.

Besonders stark gewachsen ist die Beförderung von Erzen und Koks: Mit einer Steigerung um 662.000 auf jetzt 1.068.000 Tonnen hat sich in diesem Bereich die Transportmenge mehr als verdoppelt. Grund für den Anstieg bei diesen klassischen Massengütern der Binnenschifffahrt war die rasante Erholung der Montanindustrie. Rückläufige Transportmengen gab es dagegen bei Metallschrott (minus sieben Prozent) und Steinkohle (minus zehn Prozent). Die stärksten Einbrüche waren mit einem Minus von fast zwei Dritteln bei den Baustoffen wie Sand, Kies, Bims und Ton zu verzeichnen; hierfür war laut IHK die im letzten Jahr immer noch verhaltene Entwicklung im Baubereich ausschlaggebend.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Susanne Bartel
Information & Kommunikation
Referentin
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
stv. Geschäftsführer - Pressesprecher
Social Media