AuLED-Industrieleuchten überzeugen

Mehr sparen als zahlen ab dem ersten Tag mit LED-Lic
(PresseBox) (Brandenburg an der Havel, ) Die Brandenburger AUTEV AG stattet mit ihren AuLED-Industrieleuchten jetzt die Schlosser Europart Technischer Handel GmbH in Berlin aus. Mit einem attraktiven Finanzierungsmodell übersteigen die erzielten Energieeinsparungen dabei die Investitionskosten vom ersten Tag an.

In einer vorausgegangenen Testphase wurde im vergangenen Jahr zunächst ein einzelner Gang umgerüstet. Für dieselbe Lichtleistung benötigte man hier mit den neuen Leuchten nur noch 130 anstelle von knapp 800 Watt, was einer Energieeinsparung von fast 70 Prozent entspricht. Die Investitionssumme für die erste Halle beläuft sich auf 32.000,00 Euro. Die Partner vereinbarten eine Leasing-Finanzierung über sechs Jahre. Diese Rechnung geht mehr als auf: Die monatliche Einsparung von 650 Euro liegt deutlich über der Leasingrate von 520 Euro. Aufgrund der Lebensdauer der Leuchten von mindestens 50.000 Stunden, verbleibt danach noch eine Nutzungsdauer von über sechs Jahren, in denen nur noch die Einsparungen zu Buche schlagen. Außerdem arbeiten die AuLED-Leuchten wartungsfrei.

Die modular aufgebauten LED-Hallenleuchten bieten bis zu 240 Watt Leistung. Ihre flexible Lichtverteilung erlaubt das Festlegen einer Abstrahlcharakteristik für jede einzelne Leuchte. So lassen sich die Anzahl der Lichtpunkte deutlich minimieren und zugleich die Investitionskosten senken.

„Die Anschaffung von AuLED-Industrielampen ist völlig risikolos. Mit unseren individuellen Lichtkonzepten inklusive Wirtschaftlichkeitsberechnung wissen die Kunden vor der Kaufentscheidung ganz genau, welchen Kosten und Einsparungen auf sie zu kommen. Außerdem bieten wir attraktive Finanzierungsmodelle, mit denen die Investitionskosten von den Einsparungen deutlich mehr als gedeckt werden“, erklärt Tim David, Vorstand der AUTEV AG. Momentan erstellen die Brandenburger LED-Profis Teststrecken für weitere namhafte deutsche Industrieunternehmen, unter anderem für Boehringer-Ingelheim.

Als Vorreiter in der Automobilindustrie setzt damit die EUROPART Holding GmbH auf umweltfreundliche und energieeffiziente Energienutzung. „Vom ersten Tag der Investition an ist eine Ersparnis gegeben, und wenn die Strompreise ansteigen, wird sie noch größer ausfallen. Außerdem ist die LED-Beleuchtung heller als die alte, sodass deutlich weniger Ermüdungserscheinungen auftreten“, stellt Wolfram Schmeling, Geschäftsführer von Schlosser Europart, zufrieden fest.


Über die Schlosser Europart Technischer Handel GmbH
Schlosser Europart ist ein 2006 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen der EUROPART Holding GmbH mit Hauptsitz im Nordrhein-Westfälischen Industrieort Hagen und der Eberhard Schlosser GmbH aus Berlin mit einer über 100-jährigen Geschichte. Die EUROPART ist der führende europäische Händler von Ersatz- und Zubehörteilen für Nutzfahrzeuge und Busse aller Klassen sowie für PKW. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Kfz-Werkstätten, Speditionen und die Industrie mit Produkten für den Werkstattbedarf, wie Werkzeug, Befestigungs- und Schweißtechnik, Betriebseinrichtung, Arbeitskleidung und chemische Produkte. 1948 gegründet, beschäftigt EUROPART heute über 1.500 Mitarbeiter und ist 28 Staaten Europas sowie in Ghana und Dubai mit eigenen Niederlassungen und Kooperationspartnern vertreten.

Kontakt

AUTEV AG
Carl-Reichstein-Straße 6
D-14770 Brandenburg an der Havel
Tim David
Vorstand
Claudia Schulz
Presse
Social Media