IT-Branchenverband SIBB e. V. mit neuem Geschäftsführer

Branchenexperte René Ebert stärkt Interessenvertretung der innovativen Unternehmen in Berlin-Brandenburg
(PresseBox) (Berlin, ) René Ebert übernimmt mit Wirkung zum 2. Mai die Aufgabe des Geschäftsführers beim SIBB e. V., dem IT-Branchenverband der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. In seiner neuen Position will der gelernte Wirtschaftsingenieur insbesondere die Stimme der Branche gegenüber der Politik stärken. Der gebürtige Berliner und Wahl-Brandenburger blickt auf langjährige Berufserfahrung in der IT-Branche zurück und war zuletzt beim Bundesverband BITKOM in verantwortlicher Position tätig.

„Die Hauptstadtregion ist einer der dynamischsten IT-Standorte Deutschlands. Innovative Startups und etablierte Unternehmen entwickeln im Schulterschluss mit einem starken Wissenschaftsstandort zukunftsträchtige Lösungen. Der Branchenverband der Hauptstadtregion ist in der einmaligen Position, die Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung der Region mitzugestalten“, freut sich Ebert über die neue Aufgabe.
Vor seinem Wechsel zum SIBB war Ebert, der in Berlin und Glasgow studiert hat, bei verschiedenen Unternehmen der IT-Branche tätig und zuletzt beim BITKOM unter anderem für die Bereiche Mitgliederbetreuung und -gewinnung zuständig. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Fachabteilungen steigerte er dort die Zahl der Mitglieder deutlich. Dieser Aufgabe will er sich auch am neuen Arbeitsplatz widmen. „Die IT-Branche vor Ort ist sehr breit und heterogen aufgestellt. Um die gemeinsamen Interessen gegenüber Politik und Verwaltung zu vertreten, bedarf es eines geschlossenen Auftretens. Hier will ich an die ausgezeichnete bisherige Arbeit des Verbands anknüpfen.“

Auch bei der Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung sieht Ebert noch Potenzial, um den Bedarf an „Knowledge-Arbeitern“ zu decken und Fachkräfte aus Berlins starker Hochschullandschaft in der Region zu halten.

René Ebert beerbt Peer-Martin Runge, der fünf Jahre lang die Geschicke des SIBB geleitet hat und nun in die Wirtschaft wechselt. „Wir bedanken uns ausdrücklich bei Herrn Runge für die hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Unter seiner Ägide hat der Verband seine Position als wichtiger Akteur in der regionalen Wirtschaftspolitik kontinuierlich ausgebaut. Wir wünschen ihm viel Erfolg auf dem weiteren Berufsweg“, betont SIBB-Vorstandsvorsitzender Dr. Wohlrab.

Kontakt

SIBB e.V.
Potsdamer Platz 10
D-10785 Berlin
Sebastian David Thümmel
Pressekontakt SIBB e. V.
Social Media