Offshore-Windpark Baltic 1 in Betrieb - Brüderle: "Wichtige Wegmarke auf unserem Kurs ins regenerative Zeitalter"

(PresseBox) (Berlin, ) Vor der deutschen Küste ist heute mit dem Windpark Baltic 1 der erste Offshore-Windpark in der Ostsee eingeweiht worden.

Dazu erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle:

"Nach den ersten Erfolgen in der Nordsee im vergangenen Jahr ziehen wir jetzt auch in der Ostsee nach. Die Inbetriebnahme des ersten Offshore-Windparks in der Ostsee ist eine ganz wichtige Wegmarke auf unserem Kurs ins regenerative Zeitalter. Das gilt nicht nur für die Errichtung der Windräder, sondern auch für die Netzanbindung.

Der Ausbau der Offshore-Windenergie ist ein wesentlicher Schlüssel, um unsere Ziele zum Ausbau der Erneuerbaren zu erreichen. Voraussetzung für den Erfolg der Offshore-Windenergie ist aber auch die richtige Netzinfrastruktur. Gerade ein Windpark wie Baltic I macht deutlich: Wir brauchen moderne und leistungsstarke Stromautobahnen, um die Erzeugungszentren in Nord- und Ostsee mit den Verbrauchszentren im Süden zu verbinden. Das Thema Netzausbau, insbesondere die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren, wird daher auch zentraler Bestandteil eines Treffens sein, zu dem ich meine Amtskollegen aus den Bundesländern für den kommenden Montag nach Berlin eingeladen habe."

Der Windpark Baltic 1 des Energieversorgungsunternehmens EnBW besteht aus 21 Windkraftanlagen und verfügt über eine Leistung von insgesamt rund 48,3 Megawatt. Jährlich soll die Anlage bis zu 185 Gigawattstunden Strom produzieren. Das entspräche dem Bedarf von 50.000 Haushalten.

In der Nordsee war bereits im letzten Jahr das Offshore-Testfeld Alpha Ventus in Betrieb gegangen. Zudem wurden dort bereits Teile des Offshore-Windparks BARD I errichtet und an das Stromnetz angeschlossen.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Pressestelle des BMWi
Social Media