Microsoft und Joint Venture von Elektrobit und Audi e.solutions schließen Patentlizenzvertrag

Das Dateisystem exFAT ermöglicht Automobilbauern die Entwicklung verbesserter Infotainmentsysteme und den Einsatz von Multimedia-Inhalten
(PresseBox) (Redmond/Unterschleißheim, ) Microsoft hat mit dem Joint Venture von Elektrobit und Audi e.solutions eine Lizenzvereinbarung getroffen und ermöglicht dem Hersteller von automobilen Infotainmentlösungen so die Verwendung des Dateisystems exFAT. exFAT ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf multimediale Inhalte wie große Audio- und Video-Dateien, um Unterhaltungselektronik im Auto erlebbar zu machen. Für Microsoft ist der Patentlizenzvertrag mit e.solutions die erste Vereinbarung dieser Art innerhalb der Automobilbranche.

Die Nutzung von Unterhaltungselektronik ist aus modernen Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken. Dabei steigt die Vielfältigkeit der multimedialen Inhalte wie Audio- und Videodateien und die damit verbundene Speichergröße einzelner Dateien stetig an. Die Extended File Allocation Table-Technologie (exFAT) ermöglicht die Verwendung großer Medien-Dateien auf einer Vielzahl von Endgeräten und beschleunigt die Zugriffszeiten. Dadurch können Automobilhersteller Mulitmedia-Inhalte einfacher in ihre Infotainmentsysteme integrieren.

Mit e.solutions hat Microsoft nun die erste Lizenzvereinbarung innerhalb der Automobilbranche geschlossen.

e.solutions wurde 2009 von Audi und Elektrobit Automotive gegründet und entwickelt Infotainment-Lösungen für zukünftige Fahrzeuggenerationen des Volkswagen-Konzerns. Ziel des Joint Ventures ist es, ein Infotainment-Framework bereitzustellen, das die Wiederverwendung von Software-Entwicklungen im automobilen Infotainment vereinfacht. Mit Hilfe von exFAT soll die Bandbreite der verfügbaren Infotainmentangebote erweitert werden. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen an Lösungen, die trotz erweitertem Funktionsumfang die Fahrerablenkung konstant niedrig halten. "Die Entwicklungen im automobilen Infotainment sind rasend schnell. Uns bieten sich ständig neue Möglichkeiten, um das multimediale Fahrerlebnis zu verbessern", so Uwe Reder, Managing Director bei e.solutions. "Mit der Unterstützung von exFAT können wir Innovationen schneller vorantreiben und machen sie für die Nutzung im Auto einsatzfähig."

Intellectual Property Collaboration Program ermöglicht flexiblen Zugang zu grundlegenden Technologien

Mit dem Intellectual Property Collaboration Program bietet Microsoft Unternehmen ein flexibles Angebot, das ihnen Zugang zu grundlegenden Technologien ermöglicht, um eigene Innovationen voranzutreiben und Geräte, Anwendungen und Services zu entwickeln, die nahtlos aufeinander abgestimmt sind. "exFAT ermöglicht der Automobilindustrie und anderen Branchen multimediale Inhalte wie große Audio- und Videodateien auf unterschiedlichen Endgeräten zu verarbeiten und für ihre Kunden nutzbar zu machen," erklärt David Kaefer, General Manager Intellectual Property Licensing bei Microsoft. "Wir freuen uns exFAT über unser Lizenzisierungsprogramm zur Verfügung stellen zu können, und dass e.solutions für die Automobilbranche so den Weg für innovative Weiterentwicklungen bereitet."

Mehr Informationen zu Intellectual Property Collaboration finden Sie unter: http://www.microsoft.com/...

Kontakt

Microsoft Deutschland GmbH
Walter-Gropius-Straße 5
D-85716 München
Malte Wagner
FAKTOR 3 AG
Thomas Baumgärtner
Microsoft Deutschland GmbH
Pressesprecher Security, Environmental Sustainability, Issues
Social Media