Raus aus dem Browser! Die Zukunft von Multi-Screen-Angeboten, Augmented Reality und Co. auf der webinale in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Vom Klick zum Touch, vom Desktop in die Augmented Reality: Mensch und digitale Inhalte wachsen zusammen
- Serge Jespers (Adobe): Die Entwicklung von Online-Portalen hin zu Betriebssystem- und Bildschirmübergreifenden "Multi-Screen"-Angeboten für Notebook, Smartphone, Android, iOS und Co.
- Fragen und Visionen der digitalen Zukunft im Mittelpunkt der dreitägigen webinale (www.webinale.de)

Der Kampf um Klicks im Internet wandert aus dem Browser in die mobile Welt von Smartphone, Tablet und Co. Damit verlagern sich auch die Herausforderungen an Service-Anbieter, Medien, Agenturen, Entwickler und Kreative. Die Zukunft erfordert statt separat programmierter Plattformen für das stationäre und das mobile Surfen eine Multi-Device-Strategie. Denn sowohl aus Sicht von Unternehmen als auch bei den Endnutzern besteht der Anspruch, Inhalte für alle Betriebssysteme, Bildschirmformate und Endgeräte gleichermaßen zu optimieren. Augmented Reality bietet Werbetreibenden, die ihre Anzeigen und Affiliate-Maßnahmen bisher anhand von User-Klicks verfolgen, interessante Möglichkeiten. Doch das Näherrücken von Mensch und digitaler Technik fordert Umdenken. Der Mouse-Klick steht verstärkt im Schatten des Siegeszugs von Touchscreens sowie standort- und bewegungsbezogener Technologie. Werden Klicks weiter als Maßstab bei der Kreation und Werbemessung von digitalen Inhalten standhalten können?

Wie genau sich diese Zukunft gestalten könnte, wird vom 30. Mai bis 01. Juni 2011 auf der webinale in Berlin in über 70 Sessions und Keynotes diskutiert.

Über die Multiscreen-Entwicklung, mit der Online-Angebote Betriebssystem- und Bildschirmformat-übergreifend entwickelt werden, spricht Serge Jespers von Adobe in seiner Session "Web, Desktop, Android, iOS... und jetzt?". In der Session "Three Screens and a Cloud" erläutert Oliver Scheer von Microsoft Deutschland die Vorteile des Cloud Computing bei der Entwicklung dieser plattformübergreifenden Services. Auch der international erfahrene User-Experience-Designer Carlo Bernoulli geht in seinem Vortrag "Get in Touch, but Don't Lose Focus - Touch Interaction Paradigms and their Impact on Mobile Design" auf diese zukunftsweisenden Aspekte ein. In den 30- bis 60-minütigen Beiträgen werden diese und weitere Themen, wie zum Beispiel Hype und tatsächliches Potenzial von Social Commerce aus Sicht der Disziplinen Kreation, Entwicklung und Business beleuchtet.

"Die digitale Welt verändert sich rasant. Die Akteure brauchen deshalb mehr Input und Austausch denn je, um die Online-Zukunft mitgestalten zu können. Das Zusammenschmelzen des stationären und mobilen Internets und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sind hochspannend, und ich freue mich auf regen Austausch zu diesem Thema sowie auf neue Impulse durch Speaker und Teilnehmer", so Sebastian Meyen, der als Verlagsleiter bei der Software & Support Media GmbH Teil des Veranstalterteams ist.

Aus den Zukunftsvisionen der verschiedenen Disziplinen soll am Ende der interaktiven Konferenz ein ganzheitliches Bild davon entstehen, in welche Richtung sich die digitale Welt bewegt. Online-Verantwortliche aus Unternehmen oder Agenturen sowie Freelancer und Interessierte können noch Tickets auf www.webinale.de erwerben.

Über die webinale: Die webinale :: the holistic web conference (www.webinale.de) bringt die drei Pfeiler für den Unternehmenserfolg im Web zusammen: Business, Design und Technologie werden ganzheitlich in Bezug zueinander durchleuchtet. In über 70 breit gefächerten Sessions und Keynotes werden die praxisnahe Fragen und Visionen in E-Commerce, Social Media, Online-Marketing und Mobile-Web aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zu den Speakern gehören Hochkaräter der Webszene - Designer, Developer, Visionäre und Investoren. Die webinale ist eine Veranstaltung der Software & Support Media GmbH und wurde 2007 ins Leben gerufen. Nach Stuttgart und Karlsruhe findet die digitale Fachkonferenz seit 2009 in Berlin statt.

Kontakt

Software & Support Media GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt
Miriam Rupp
Mashup Communications
Social Media