System für Start-/Stopp-Automatik im Auto

Aufwärts- und Abwärtswandler für effiziente Energiesteuerung und CO2-Reduktion
ELMOS: Start-/Stopp-Automatik (PresseBox) (Dortmund, ) ELMOS stellt einen Chipsatz zur Realisierung einer Start-/Stopp-Automatik in Fahrzeugen vor. Mit den ELMOS-Chips E981.01 und E910.28 lässt sich die Spannungsversorgung im Kfz-Bordnetz während des Stillstands des Motors beim Stopp an der roten Ampel oder beim Ein- und Aussteigen von Fahrgästen sichern. Dies spart nicht nur Treibstoff, sondern verbessert auch die CO2-Bilanz der Fahrzeuge.

Der Multiphasen-Aufwärtswandler (E981.01) und der synchrone Abwärtswandler (E910.28) erzielen zusammen einen sehr hohen Wirkungsgrad. Der Aufwärtswandler wird in Betrieb gesetzt, sobald der Motor läuft und die Lichtmaschine Strom liefert. Durch den hohen möglichen Ausgangsstrom des Multiphasen-Aufwärtswandlers wird ein Energiespeicher innerhalb weniger Sekunden aufgeladen und stellt eine Zwischenkreisspannung von 24-48V bereit. Beim normalen Fahrbetrieb sind die Abwärtswandler nicht in Betrieb und werden überbrückt. Beim Stopp des Motors, wenn die Bordnetzspannung auf das Niveau der Batteriespannung sinkt, wird die Überbrückung aufgehoben und die zu versorgenden Funktionseinheiten erhalten ihre Betriebsspannung aus den Abwärtswandlern, die ihre Eingangsspannung aus dem Energiespeicher beziehen.

Der Aufwärtswandler (E981.01) arbeitet mit bis zu 9 Phasen und ist mit geeigneten externen Bauteilen (Speicherdrosseln, N-Kanal- MOSFETs, Dioden) in der Lage, problemlos mehrere hundert Watt mit einem Wirkungsgrad von 96% zu liefern. Durch das Multiphasen-Prinzip wird eine sehr hohe Schaltfrequenz von bis zu 4,5 MHz erreicht. Die systemeigene Überlappung der Einzelphasen führt zu einer deutlichen Verbesserung der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und ermöglicht eine weitere Reduzierung der Systemkosten durch den Einsatz von einfachen externen Komponenten für die Filterung.

Die Abwärtswandler (E910.28) sind durch die Synchrongleichrichtung und durch das verwendete PFM-Regelprinzip in der Lage, sehr schnelle Lastschwankungen bei hohem Gesamtwirkungsgrad von bis zu 95% mit hoher Güte auszuregeln. Dabei liefern die Controller-Bausteine umfangreiche Diagnose-Informationen und können mit einem Mikrocontroller für die Steuerung der Energieverteilung kommunizieren.

Für beide automotive qualifizierten Bausteine sind Muster und Demonstrationsboards verfügbar.

Für mehr Informationen, Applikationsbeschreibung, Muster und Evaluations-Boards schreiben Sie bitte eine E-Mail an sales@elmos.de mit dem Betreff „Start-/Stopp“, besuchen Sie unsere Internetseite www.elmos.de oder nehmen per Telefon Kontakt mit uns auf: + 49 231 7549 100.

Kontakt

Elmos Semiconductor AG
Heinrich-Hertz-Str. 1
D-44227 Dortmund
Mathias Kukla
Pressereferent

Bilder

Social Media