Neumann präsentiert aktiven Studio-Subwoofer

Neumann präsentiert aktiven Studio-Subwoofer (PresseBox) (Berlin, ) Der Name Neumann ist ein Synonym für erstklassige Audiotechnik, bislang insbesondere für Produkte, die am Anfang der Audiokette stehen. Daher war es ein logischer Schritt, das Engagement des Unternehmens nun auch in den Bereich der Wiedergabe von Audiosignalen auszudehnen - zunächst mit dem aktiven Zweiwege-Nahfeldmonitor KH 120, der erst kürzlich der Fachwelt vorgestellt wurde. Dieser Nahfeldmonitor wurde sowohl von Kunden als auch in Testberichten gleichermaßen begeistert aufgenommen, so dass es nahe lag, dem KH 120 den passenden Subwoofer folgen zu lassen: den KH 810.

Im Laufe der letzten Jahre führten zahlreiche Entwicklungen im Bereich der Audio-Übertragungstechnik dazu, dass die Ansprüche an professionelle Abhörsysteme immer weiter steigen. Moderne Produktionsstätten erfordern heute erstklassige Monitorlösungen mit einer präzisen Signalwiedergabe, die auch für die neuesten, hochauflösenden 7.1-Surround-Formate geeignet sind.

Der KH 810 ist weit mehr als ein simpler Subwoofer; er dient als zentrale Komponente aktueller Abhöranlagen. Das vielseitige 7.1 High Definition Bass Management(TM) -System wird den gestiegenen Ansprüchen der professionellen Audiobranche in jeglicher Hinsicht gerecht und ergänzt den Zweiwege-Nahfeldmonitor Neumann KH 120 in idealer Weise. In einer solchen Konfiguration kann der Subwoofer KH 810 zum einen für die reine Wiedergabe der tieffrequenten Signale des LFE-Kanals, aber auch zur Erweiterung des Bassfrequenzbereichs mit maximalem Schalldruckpegel eingesetzt werden. Mit dem KH 810 ist es möglich, flexible Abhörsysteme für die unterschiedlichsten Studiogrößen zusammenzustellen, die sich durch einen optimalen, einheitlichen Frequenzverlauf im Bereich von unter 20 Hz bis über 20 kHz auszeichnen.

Der integrierte 7.1 High Definition Bass Manager(TM) ist mit allen Formaten kompatibel, ob es sich nun um Mono-Produktionen oder die neuesten, hochauflösenden 7.1-Formate wie Blu-ray handelt. Darüber hinaus gewährleisten die acht elektronisch symmetrierten analogen XLR-Eingänge außerordentlich flexible Anschlussmöglichkeiten für moderne Studios. Durch die vier Betriebsarten des LFE-Kanals ist maximale Kompatibilität für sämtliche Formate garantiert; und die Frequenzweiche 4. Ordnung sowie die vielseitigen akustischen Steuerungsmöglichkeiten bieten beste Voraussetzungen für eine perfekte Systemintegration. Über die integrierte Lautstärkeregelung lässt sich der Wiedergabepegel eines solchen Systems zudem zentral steuern, unabhängig von der Signalquelle. Ein weiteres Plus ist die Option, die gesamte Elektronik extern zu positionieren, so dass sich der Verkabelungsaufwand reduziert und der Subwoofer sogar direkt in eine Wand eingebaut werden kann.

Selbstverständlich ist der KH 810 mit der neuesten Verstärkertechnik und erstklassigen akustischen Komponenten ausgestattet, so dass eine hochpräzise Signalwiedergabe gewährleistet ist. Der robuste 10"-Treiber und die solide Gehäusekonstruktion mit sorgfältig entwickelten Bassreflexöffnungen sorgen stets für eine druckvolle, differenzierte, verzerrungsfreie Wiedergabe der tiefen Frequenzen bis 18 Hz, selbst bei hohen Wiedergabepegeln. Im Summenausgang kann mit Hilfe des Plane Wave Bass Array(TM) -Verfahrens (PWBA(TM) ) außerdem die Konsistenz der seitlichen Schallabstrahlung für den Abhörbereich in akustischer Hinsicht optimiert und damit die lineare Wiedergabe der tiefen Frequenzen verbessert werden. Umfangreiches Zubehör erhöht zusätzlich die Flexibilität des Systems.

Damit empfiehlt sich die Kombination aus KH 120 und KH 810 als ideale Monitorlösung für Aufzeichnung, Mix und Mastering in Musik-, Broadcast-, Projekt- und Post-Production-Studios.

Kontakt

Georg Neumann GmbH
Leipziger Straße 112
D-10117 Berlin
Wolfgang Fraissinet
Geschäftsführer Marketing/Vertrieb

Bilder

Social Media