GRAFEX© gibt die deutsche RxView Server R12.0 Version frei

Die Darstellung zeigt den Stapeldruck bzw. das Batchplotten im RxView Server (PresseBox) (Langenhagen, ) Rasterex Software, ein globaler Marktführer auf dem Gebiet der Visualierungs- und Collaboration (Zusammenarbeit)-Technologie, vertreten im deutschsprachigen Europa über die GRAFEX©, gibt die Freigabe der Version R12.0 des RxViewServer bekannt, einer Thin-Client Lösung zum Betrachten von Dokumenten und Zeichnungen über das Web.

Der RxViewServer ermöglicht Benutzern, mehr als 250 verschiedene Dateiformate (CAD Zeichnungen (2D-3D), Plot-, PDF- Dateien, Office Dokumente, Rasterbilder usw.) direkt in ihrem Browser anzusehen, zu drucken, zu kommentieren (Redlining) und zusammenzuarbeiten- über Intranet, Extranet, Internet, Webportale oder Content Management Systeme. Detailgenau und professionell sind die Mess- und Skalierungseigenschaften. Das Messen von Strecken und Bereichen ist nun möglich in wählbaren Einheiten (1:10, 1:100) aus verschiedenen Maßsystemen (angepasst, metrisch, imperial).

Wenn der RxViewServer auf dem Webserver installiert ist, sind alle Unternehmensinformationen für autorisierte Teammitglieder im Zugriff - sowohl innerhalb als auch außerhalb der Firma.

Wenn ein Benutzer das erste Mal eine Datei anschauen will, wird eine kleine ActiveX Komponente automatisch mi Hintergrund geladen. Diese ActiveX Komponente arbeitet im Browser, und kommuniziert mit dem Server, arbeitet nach Sicherheitsvorschriften und kontrolliert die lokalen Benutzeroperationen. Der Benutzer kann nicht nur zoomen, schieben, drehen, kalibrieren und drucken, er kann auch kommentieren, in Dokumenten nach Textstellen suchen und Text auslesen, Verknüpfungen zu anderen Dokumenten einfügen usw. um besser mit anderen Teammitgliedern zusammen zu arbeiten. Eine Sharepoint -Schnittstelle ist ebenfalls verfügbar.

Kontakt

GRAFEX
Ziegeleistr. 63
D-30855 Langenhagen
Dittmar Albeck
EDV-Leiter

Bilder

Social Media