Zweiter Stammstreckentunnel muss ohne Wenn und Aber realisiert werden

Handwerkskammerpräsident Traublinger: "Verkehrskollaps droht"
(PresseBox) (München, ) Die Handwerkskammer für München und Oberbayern unterstützt ganz nachdrücklich die Olympia-Bewerbung Münchens und Garmisch-Partenkirchens. Sie warnt aber davor, jetzt plötzlich die Finanzierung des 2. S-Bahn-Stammstreckentunnels mit dem Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2018 in Verbindung zu bringen. Handwerkskammer-Präsident Heinrich Traublinger, MdL a. D., betont: "Wenn die zweite S-Bahn-Stammstrecke in Form des Tunnels nicht zeitnah realisiert wird, droht dem öffentlichen Nahverkehr in der Landeshauptstadt der Kollaps – und zwar mit und ohne Olympische Spiele!"

Die während der anstehenden Pfingstferien gesperrte Stammstrecke werde erneut deutlich machen, so Traublinger, dass das heutige System längst an seine Leistungsgrenzen gestoßen ist. Der Handwerkkammerpräsident betont, dass schon heute Berufspendler oftmals massive Probleme haben, ihren Arbeitsplatz zu erreichen. "Wenn sich die Probleme künftig nicht noch um ein Vielfaches verstärken sollen, muss endlich die Finanzierung gesichert werden" so Traublinger.

Kontakt

Handwerkskammer für München und Oberbayern
Max-Joseph-Str. 4
D-80333 München
Rudolf Baier
Pressesprecher
Jens Christopher Ulrich

Dateien

Social Media