Vermögensmanager Anton Vetter im Interview: Wie Anleger Marktkrisen bewältigen können

(PresseBox) (München, ) Das schwere Erdbeben in Japan hat nicht nur weitreichende Konsequenzen für die Bevölkerung, sondern auch für die Ökonomie des Landes mit Signalwirkung auf andere Volkswirtschaften. So erlitt der japanische Leitindex Nikkei 225 unmittelbar nach der Katastrophe kurzzeitig einen massiven Absturz, der auch den deutschen Aktienmarkt erfasste. Im Interview mit dem Rohstoff-Report zeigt Vermögensmanager Anton Vetter von der BV&P Vermögen AG, wie Anleger solchen Krisen adäquat begegnen können.

„Die Katastrophe in Japan ist zuallererst eine menschliche Tragödie, aber sie ist auch ein einschneidendes Ereignis für die japanische Wirtschaft, das nicht vorhersehbar war und die Märkte daher mit voller Wucht traf“, so Anton Vetter. Diese Unvorhersehbarkeit zeige, dass ein striktes Risiko-Management unerlässlich ist, um Marktkrisen zu bewältigen, so der Vermögensmanager. Vetter rechnet damit, dass Anleger mit weiteren Crashs und Abschwüngen rechnen müssen, weil die Schuldenkrise noch nicht überstanden sei. Eine Umschuldung Griechenlands hält er in diesem Zusammenhang für sehr wahrscheinlich.

Anlegern rät Vetter, neben Investments in unterschiedliche Anlageklassen auch verschiedene Investmentstile zu kombinieren. Zum Beispiel können risikoarme Investments die Depotbasis bilden, die dann mit risikoreicheren Anlagen ergänzt werden. Als ein solches Basisinvestment kann, so Anton Vetter, eine Vermögensverwaltung oder ein Investmentfonds mit variabler Positionierung dienen, der die Partizipation an steigenden und fallenden Märkten ermöglicht. Diese Flexibilität biete zum Beispiel der GodmodeTrader.de Strategie I Fonds, bei dem der Vermögensmanager als Fondsberater tätig ist. Er sei vom jüngsten, vom Nikkei-Crash ausgehenden Kurseinbruch, kaum negativ beeinflusst worden.

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe des Rohstoff-Reports zu lesen, die am 5. Mai 2011 erscheint. Der Rohstoff-Report kann unter folgendem Link kostenlos abonniert werden: http://www.rohstoff-report.de/...

Kontakt

BörseGo AG
Balanstraße 73
D-81541 München
Johannes Pfeuffer
Public Relations
Social Media