GREIWING kommt mit deutlichen Wachstumszielen zur transport logistic

Breite Angebotspalette für Food- und Non-Food / Strategische Erweiterung durch Übernahme der Löffler Transporte GmbH
Stellt in München seine Wachstumsstrategie vor: Klaus Beckonert, Geschäftsführer bei GREIWING logistics for you, am Standort Wesel. (Foto: Sputnik/Maik Porsch) (PresseBox) (Greven, ) Auf der internationalen Logistikleitmesse transport logistic in München stellt die GREIWING logistics for you GmbH vom 10. bis 13. Mai ihre Wachstumsstrategie vor. Das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Greven richtet dabei den Fokus auf die individuelle Entwicklung von Logistiklösungen für Food und Non-Food-Produkte. Dafür erwarb der Spezialist für Komplettlösungen in der Silologistik jüngst die Löffler Transporte GmbH aus der Nähe von Karlsruhe. Bis zum Ende des Jahres soll ein Logistikzentrum im bayerischen Leipheim entstehen. Sein vielfältiges Leistungsportfolio präsentiert GREIWING auf der transport logistic 2011 in Halle B5 an Stand 123/224.

"Wir haben klare Wachstumsziele. Diese können wir allerdings nur erreichen, wenn unsere Kunden in ihren Kerngeschäftsbereichen wachsen", sagt Klaus Beckonert, Geschäftsführer der GREIWING logistics for you GmbH vor der transport logistic 2011. Die Messe in München wolle man deswegen nutzen, um Unternehmen aus dem In- und Ausland die umfassende Angebotspalette von GREIWING für die Lebensmittel- und Kunststoffbranche vorzustellen.

Unmittelbar vor der Messe in München machte der international tätige Logistiker durch den Erwerb der Spedition Löffler Transporte aus Steinmauern bei Karlsruhe von sich reden. Mit der Übernahme von zehn Lebensmittelzügen und aller Mitarbeiter zum 1. Mai untermauert das Unternehmen sein Ziel, individuelle Komplettlösungen der Silologistik verstärkt im gesamten Bundesgebiet anzubieten. Bereits im Jahr 2009 hatte GREIWING den Foodspezialisten Asam Spedition Transporte GmbH aus Aichach übernommen und eingegliedert.

Neues Drehkreuz von GREIWING im süddeutschen Raum wird das im Bau befindliche Logistikzentrum im bayerischen Leipheim sein. Bis zum Ende des laufenden Jahres sollen auf einer Fläche von zunächst 20.000 Quadratmeter zwei Logistikhallen für Food und Non-Food, eine Hochsiloanlage, eine Werkstatt sowie eine Reinigungsanlage für Siloauflieger entstehen. "Von unserer neuen Schaltstelle in Leipheim profitieren vor allem regional ansässige Unternehmen aus der Kunststoff- und Lebensmittelbranche", sagt Beckonert. Der bisherige Standort in Ulm wird zum Ende des Jahres geschlossen. In Leipheim wolle man alle Dienstleistungen bündeln, die man auch an den sieben weiteren Standorten anbietet. Neben dem Hauptsitz in Greven zählen dazu Niederlassungen in Stuhr, Wesel, Duisburg, Worms, Ludwigshafen und Weiden.

Für die Koordination seiner umfassenden Angebotspalette setzt GREIWING vor allem auf eine leistungsfähige IT. In einem Pilotprojekt entwickelte der Logistikdienstleister zusammen mit dem Branchenriesen SAP das Spezialmodul BEST4LOGX. Mit diesem haben Kunden in Echtzeit Zugriff auf alle Informationen aus der Logistikkette - grafisch aufbereitet und ohne ihre eigene Software verlassen zu müssen. "Während viele Unternehmen ihre IT-Systeme von der Stange kaufen, sind wir einen Schritt weiter gegangen und haben bei der Entwicklung einer Lösung geholfen, die den speziellen Ansprüchen der Transport- und Logistikbranche gerecht wird", sagt Beckonert.

Neben der Vorstellung des erweiterten Leistungsportfolios erhofft sich Beckonert von der diesjährigen transport logistic in München auch ganz deutliche Wachstumsimpulse. "Wir wollen auf der Messe mit unserer kompletten Angebotspalette als international tätiger Spezialist für Komplettlösungen in der Silologistik überzeugen", blickt der Geschäftsführer voraus.

GREIWING präsentiert sich vom 10. bis 13. Mai auf der transport logistic in Halle B5 an Stand 123/224.

Kontakt

GREIWING logistics for you GmbH
Carl-Benz-Straße 11-15
D-48268 Greven
Maik Porsch
Unternehmenskommunikation
Sputnik - Agentur für Medienarbeit

Bilder

Social Media