Top-Microsoft-Partner Tectura weiter auf Wachstumskurs

Die TECTURA AG baut ihre Präsenz im Süden Deutschlands weiter aus. Tectura reagiert damit auf die außerordentlich positive Geschäftsentwicklung in 2010. Der Trend einer wachsenden Nachfrage nach ERP-Lösungen hat sich fortgesetzt.
(PresseBox) (Münster, ) Der Microsoft Gold-Partner Tectura blickt auf ein herausragendes Geschäftsjahr 2010 insbesondere im Süden Deutschlands zurück. Auch für das laufende Jahr verzeichnet der Microsoft Dynamics®-Spezialist, Teil der global agierenden Tectura-Gruppe, eine weiterhin ungebremste Nachfrage nach Unternehmenslösungen. Der Grund dafür liegt laut Christian Gerdes, Mitglied der Geschäftsleitung und bei der TECTURA AG verantwortlich für die Bereiche Vertrieb und Projektmanagement, auf der Hand: „Die Anforderungen in einem zunehmend internationalen Geschäftsumfeld werden komplexer, der Wettbewerbsdruck steigt, aber auch die Chancen, die sich durch die neuen Märkte ergeben. Eine moderne Unternehmenssoftware kann in dieser Situation den entscheidenden Unterschied ausmachen.“ Hinzu komme, dass in Zeiten der Wirtschaftskrise aufgeschobene Projekte nun verstärkt umgesetzt werden.

Als Reaktion auf diese positive Geschäftsentwicklung und um zugleich ihre Präsenz in Süddeutschland weiter zu verstärken, baut die TECTURA AG nun ihren Standort in Stuttgart aus. Damit ist zum Ende des dritten Quartals dieses Jahres nicht nur ein Umzug in ein größeres Büro im repräsentativen Colorado-Turm verbunden, dem höchsten Bürogebäude Stuttgarts, sondern auch eine deutliche Personal-Aufstockung. „Stuttgart ist Tecturas Tor zum Süden. Unsere Investition in den Ausbau des Standorts stellt sicher, dass unseren bestehenden und zukünftigen Kunden auch im süddeutschen Raum der bestmögliche Service und unser volles Technologie- und Branchen-Know-how zur Verfügung steht“, so Christian Gerdes.

Dass die Zeichen bei Tectura auf Wachstum stehen, dafür sorgt nicht nur die günstige Konjunkturlage. „Unsere konsequente Ausrichtung auf die neueste Microsoft-Technologie ist ein Pfund, mit dem wir wuchern können“, erklärt Tecturas oberster Projektmanager die gute Auftragssituation. „Viele Microsoft-ERP-Anbieter sind mit der aktuellsten Dynamics NAV®-Technologie und dem neuen rollenbasierten Benutzerkonzept noch nicht vertraut. Wir haben bereits über 50 Kundeninstallationen mit diesem System im Echtbetrieb – damit stehen wir in Deutschland an der Spitze“, so Christian Gerdes. Auch die Tatsache, dass Tecturas Branchenlösungen für die Fertigungsindustrie sowie diverse Zusatzlösungen bereits bei vielen Kunden auf der Basis der neuesten Version Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 erfolgreich eingesetzt werden, trägt dazu bei, dass Tectura für viele Interessenten die erste Wahl ist.

Die Konzentration auf die modernsten Microsoft-Technologien ist für Tectura dabei kein Selbstzweck: „Es geht immer darum, unseren Kunden das Beste zu bieten, das man derzeit auf dem ERP-Markt bekommen kann“, so Christian Gerdes. Und der gleiche Anspruch gilt auch für Tecturas Dienstleistungsangebot: Um beispielsweise Microsoft Dynamics NAV-Anwenderunternehmen den Umstieg auf die neueste Version möglichst einfach zu machen, hat Tectura ein Spezial-Team für NAV-Upgrade- und Reengineering-Projekte im Einsatz, das den Kunden nicht nur bei der Softwaremodernisierung, sondern auch bei der Optimierung der Unternehmensabläufe zur Seite steht. „Unser Reengineering-Team ist ein absolutes Erfolgsmodell“, freut sich Karsten Rösener, Mitglied der Geschäftsleitung und bei Tectura verantwortlich für den Bereich Professional Practice. „Ob von Bestandskunden oder Neukunden mit älteren NAV-Versionen: Upgrade-Projekte werden derzeit sehr stark nachgefragt.“

Auch mit der einmaligen Kombination aus lokaler Präsenz und internationaler Aufstellung kann Tectura bei seinen mittelständischen Kunden punkten – der Dynamics-Dienstleister ist im D/A/CH-Bereich an neun Standorten vertreten und steht damit im wörtlichen Sinn für Kundennähe. Geht es um grenzüberschreitende Projekte, dann profitieren Tecturas Kunden wie beispielsweise der Hightech-Spezialist Konica Minolta von Tecturas bewährtem internationalen Projektdesign sowie von der Tatsache, dass Microsofts größter Dynamics-Partner über Niederlassungen in mehr als 20 Ländern verfügt und darüber hinaus ein weitverzweigtes Partnernetzwerk in aller Welt unterhält. „Das unterscheidet uns deutlich von vielen Mitbewerbern“, unterstreicht Jörg Landwehr, Mitglied der Geschäftsleitung und Tecturas neuer Europa-Chef. „Gerade in Zeiten, in denen neue Märkte erschlossen werden, sind ERP-Partner gefragt, die über internationale Ressourcen verfügen und dabei eine einheitliche Projektmethodik einsetzen. Und von solchen Partnern gibt es im Dynamics-Umfeld nicht viele.“

Wenn Sie sich für mehr Informationen interessieren, ist die TECTURA CONVENTION 2011, das große ERP-Event am 17. und 18. Mai in Kassel, eine gute Gelegenheit, die Tectura-Experten sowie die neueste Dynamics-Technologie näher kennenzulernen.

Weitere Infos zu Tecturas Stellenoffensive finden Interessierte unter www.de.tectura.com/karriere.

Kontakt

COSMO CONSULT SSC AG
Schöneberger Straße 15
D-10963 Berlin
Andreas von Hayn
Marketing & Kommunikation
Senior Marketing Manager
Social Media