Mobiler Hot-Spot von Ford: SYNC und MyFord Touch ab 2012 in Deutschland verfügbar - im neuen Ford Focus

(PresseBox) (Köln, ) .
- Die Technologien SYNC und MyFord Touch synchronisieren alle Kommunikationsgeräte im Auto und ermöglichen eine ortsunabhängige Internetverbindung
- In Verbindung mit MyFord Touch lassen sich Fahrzeugfunktionen per Sprachbefehl steuern
- Ab 2012 werden SYNC und MyFord Touch im neuen Ford Focus verfügbar sein
- Mit SYNC und MyFord Touch erfolgt die Nutzung von internetfähigen Endgeräten im Auto ohne zusätzliche Verbindungskosten oder teures Zubehör

Dank SYNC und MyFord Touch wird der neue Ford Focus, der in Deutschland seit April 2011 auf dem Markt ist, zum mobilen Hot-Spot: Ab 2012 profitieren Käufer dieses neuen Kompaktklasse-Modells in Deutschland und Europa erstmals von diesen innovativen Kommunikationstechnologien, die künftig auch in weiteren Ford-Modellen optional verfügbar sein werden. SYNC und MyFord Touch ermöglichen eine ortsunabhängige Internetverbindung für Smartphones, Laptops, Blackberrys und sonstige internetfähige Endgeräte wie etwa Spielkonsolen. Insgesamt können bis zu fünf Geräte gleichzeitig genutzt werden. Somit haben der Fahrer und seine Beifahrer unterwegs stets unkomplizierten und sicheren Zugriff auf das Internet. Darüber hinaus synchronisieren SYNC und MyFord Touch die unterschiedlichen Datenträger und Kommunikationsgeräte im Auto, so dass es dem Fahrer möglich sein wird, relevante Fahrzeugfunktionen durch einfache Sprachbefehle zu steuern - dazu zählen Telefon, Internet, Klimaanlage sowie Audio- und Navigationsgeräte.

SYNC wurde mit Unterstützung von Microsoft entwickelt und bietet in Verbindung mit MyFord Touch ein hohes Maß an technologischer Innovation, die derzeit nur in weitaus teureren Fahrzeugklassen zu finden ist. Doch dank SYNC und MyFord Touch ist der mobile Internetzugang künftig nicht länger ein Privileg der automobilen Oberklasse, sondern wird mit der Verfügbarkeit im neuen Ford Focus ab 2012 für breite Käuferschichten erschwinglich. Dann können Kunden unterwegs E-Mails lesen oder versenden, Online-Games spielen oder ihre Kontakte auf Social Media-Plattformen pflegen, beispielsweise auf Facebook.

Christof Kellerwessel, als Ford-Ingenieur zuständig für die Entwicklung von elektronischen und elektrischen Systemen: "Unsere Kunden haben zeitgemäße Ansprüche und wünschen auch unterwegs eine unkomplizierte und schnelle Anbindung ans Internet. Bei SYNC und MyFord Touch bekommen sie eine userfreundliche Lösung. Im neuen Ford Focus wird das System ab 2012 eine nahtlose und direkte Hardware-Anbindung ermöglichen, um das Internet unterwegs mobil zu nutzen. Dabei wird weder teures Zubehör erforderlich sein noch der Abschluss von zusätzlichen Verträgen. Also: Kein teures Zubehör, keine zusätzlichen Vertragskosten oder sonstigen Verpflichtungen. SYNC und MyFord Touch machen den neuen Ford Focus zum Fahrzeug mit der besten Online-Verbindung in seiner Klasse."

Sicher und zukunftsfähig

Der Hauptvorteil von SYNC und MyFord Touch liegt in der einfachen Nutzung von verschiedenen internetfähigen Endgeräten. Um den Betrieb dieser Geräte jederzeit sicherzustellen, sorgen Software-Updates dafür, dass das System stets aktualisiert wird. "Bereits bei der Produktentwicklung haben wir berücksichtigt, dass SYNC und MyFord Touch mit der rasanten Entwicklung im Kommunikationsbereich schritthalten müssen. Immerhin soll das System den Ansprüchen unserer Kunden für lange Zeit genügen", erklärt Kellerwessel. "Via Bluetooth-Technologie können bereits bestehende Mobilfunkverträge genutzt werden. Je nach gewählter Flatrate profitieren unsere Kunden also von den günstigen und marktaktuellen Verbindungskosten ihres Mobilfunkanbieters", fügt Kellerwessel hinzu. Für die Sicherheit vor unbefugtem Zugriff auf die Internetverbindung sorgt bei SYNC und MyFord Touch der voreingestellte Sicherheitsstandard WPA2 (Wi-Fi Protected Access 2)

Kontakt

Ford Werke GmbH
Henry-Ford-Str. 1
D-50735 Köln
Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
Pressestelle Leiter Nutzfahrzeug- und Umweltkommunikation
Social Media