Voice Bremen: Veranstaltung für 2005 abgesagt

Kongressmesse zum Thema Internettelefonie verzeichnete zu wenig Aus-steller
(PresseBox) (Bremen, ) Die für den 30. November und 1. Dezember 2005 in der Messe Bremen geplante "Voice Bremen" wird nicht stattfinden. Trotz des in der Branche positiv aufgenommenen Konzeptes blieb die Zahl der verbindlichen Zusagen von Ausstellern und Sponsoren hinter den Erwartungen zurück. "Unter diesen Voraussetzungen können wir unseren Ausstellern eine erfolgreiche Messe nicht garantieren. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Voice für dieses Jahr abzusagen", erklärt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen. Über eine Neuauflage der Voice Bremen berät die Messe derzeit gemeinsam mit Ausstellern und weiteren Akteuren. Internet-Telefonie (Voice over IP) und das Zusammenwachsen von Festnetz und Mobilfunk sollten die Themenschwerpunkte der Fachmesse mit begleitendem Kongress sein.
Das Interesse an der Voice Bremen als erster eigener Messe für Voice over IP, Mobile IP und Netzkonvergenz war in der Branche zwar groß. "Es scheint jedoch, dass viele Unternehmen durch Events, die viel versprochen und wenig gehalten haben, verunsichert sind" sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin der Freesen & Partner GmbH, die das Veranstaltungskonzept gemeinsam mit der Messe Bremen entwickelt hat. "Daher wollten viele die Erstveranstaltung abwarten, bevor sie für das kommende Jahr eine Entscheidung treffen. Dies hat für uns die Zahl der Aussteller zu sehr ausgedünnt."
(1.363 Zeichen mit Leerzeichen)

Weitere Informationen:
HVG HANSEATISCHE VERANSTALTUNGS-GMBH
GESCHÄFTSBEREICH MESSE BREMEN
Andrea Bischoff, Tel. 04 21 / 35 05 – 4 44, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
eMail: bischoff@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

Kontakt

Freesen & Partner GmbH
Schwalbennest 7a
D-46519 Alpen
Dr. Ines Freesen
Social Media