Gründer der SMA Solar Technology AG errichten Stiftungen

(PresseBox) (Niestetal, ) Die Gründer und Hauptaktionäre der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer haben drei gemeinnützige Stiftungen gegründet, in die sie einen Teil ihrer Aktien eingebracht haben. Die Stiftungen, die einen gemeinsamen Stiftungsverbund für Projektentwicklungsaufgaben nutzen werden, sollen neben der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, kulturellen und sozialen regionalen Entwicklung insbesondere Konzepte und Geschäftsmodelle zur Verbreitung von regenerativen Energieversorgungssystemen entwickeln und fördern. Gleichzeitig schaffen die Stifter mit den Stiftungsgründungen eine wesentliche Voraussetzung für die weitere Unabhängigkeit der SMA.

Die Gründer und Hauptaktionäre der SMA Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer haben mitgeteilt, dass sie drei rechtsfähige und voneinander unabhängige Stiftungen errichtet haben. Die Stiftungen wurden vom Regierungspräsidium Kassel genehmigt und vom Finanzamt Kassel als gemeinnützig anerkannt.

Als Kapitalausstattung bringt jeder Stifter zwei Millionen Stücke Aktien der SMA sowie weiteres Barvermögen in seine Stiftung ein. Dies entspricht jeweils rund 45 Prozent der von den Stiftern noch gehaltenen Aktien an der SMA. Damit wird den Stiftungen nach der Hauptversammlung am 26. Mai 2011 bereits die Dividendenausschüttung dieser Aktien zufließen, die dann in wesentlichen Teilen den Stiftungsvermögen zugeführt werden soll.

Da die drei unabhängigen Stiftungen grundsätzlich dieselben Stiftungszwecke verfolgen, wollen die Stifter einen großen Teil der Zweckrealisierungen durch gemeinsame Projekte umsetzen. Für die Projektentwicklungsaufgaben der Stiftungen soll ein Stiftungsverbund als gemeinnützige GmbH errichtet werden, der voraussichtlich im Herbst 2011 seine Arbeit aufnehmen wird. Sitz des Stiftungsverbundes wird Kassel sein.

Der Zweck der Stiftungen ist u.a. die Entwicklung und Förderung von regenerativen Energieversorgungssystemen und -konzepten sowie von Geschäftsmodellen zu deren Verbreitung. Dies gilt insbesondere für Regionen in Entwicklungsländern, die über keinen oder einen nur unzureichenden Anschluss an das öffentliche Stromnetz verfügen. Darüber hinaus verfolgen die Stiftungen das Ziel, die wirtschaftliche, wissenschaftliche, kulturelle und soziale regionale Entwicklung insbesondere in Nordhessen zu fördern und mildtätige Stiftungszwecke zu verwirklichen.

Das Vermögen der Stiftungen soll hinsichtlich der Aktien der SMA grundsätzlich in ihrem jeweiligen Bestand erhalten bleiben. Mit der Errichtung der Stiftungen stellen die Stifter somit ferner sicher, dass die SMA weiterhin eine sehr stabile Aktionärsstruktur haben und daher auch zukünftig über eine große Unabhängigkeit verfügen wird.

Kontakt

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
D-34266 Niestetal
Volker Wasgindt
SMA Solar Technology AG
Leiter Presse- und Verbandsarbeit
Social Media