Robert-Bosch-Krankenhaus entscheidet sich für Panoratio

Die nächste Generation der Datendiagnose
(PresseBox) (München, ) Das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart hat sich im Klinikcontrolling für die Technologie des Unternehmens Panoratio Database Images entschieden. Mit der Software können Ärzte und Klinikcontroller eigenständig große Datenmengen auswerten sowie ad hoc wichtige Fragen im klinischen Alltag beantworten. Der Anwender kann mit wenigen Mausklicks den gesamten Datenbestand einer Klinik multidimensional analysieren und bekommt dadurch schnell einen Überblick über die Effizienz und Effektivität der internen Prozesse. So werden Abläufe optimiert, Kosten gesenkt und klinisches Wissen generiert.

Die Verantwortlichen des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart hat die Lösung von Panoratio vor allem dadurch überzeugt, dass große Datenmengen mit beliebig vielen Attributen ausgewertet und Informationen aus verschiedenen Quellen problemlos zusammengeführt werden können. "Wir sind erstmals in der Lage, Kosten- und medizinische Daten aus verschiedenen Systemen miteinander zu kombinieren und zu analysieren. So bekommen wir einen umfassenden Blick auf die Wirtschaftlichkeit unseres Krankenhauses und können unerwartete Zusammenhänge zwischen einzelnen Faktoren aufdecken", so Dr. Jörg Nötzel, Leiter Medizincontrolling des Robert-Bosch-Krankenhauses.

Mediziner können mit der neuen Lösung beispielsweise analysieren, wie lange der Krankenhausaufenthalt bei Patienten mit der gleichen Diagnose, jedoch anderer Medikation und unterschiedlichem Pflegeanteil ist. So kann Wissen über Zusammenhänge zwischen Krankheitssymptomen und Diagnosen, über typische Krankheitsmuster, Behandlungsverläufe und Erfolgswahrscheinlichkeiten von Therapien gewonnen werden. "Wir freuen uns, mit dem renommierten Robert-Bosch-Krankenhaus zusammenzuarbeiten und zur Optimierung der klinikinternen Prozesse beizutragen", sagt Hans-Peter Steininger, bei Panoratio verantwortlich für Business Development Healthcare.

Neues Konzept des Klinikcontrollings

Tag für Tag fallen in Krankenhäusern Patienten-, Verbrauchs-, Verschreibungs- und Wirkungsdaten an. Da sie bisher nicht schnell und einfach ausgewertet werden konnten, schlummerte relevantes Wissen über die medizinische Versorgung von Patienten und die Effizienz von Krankenhäusern ungenutzt in Datenbanken. Panoratio Database Images hat eine Technologie entwickelt, die vorhandene betriebliche und medizinische Daten mit wenigen Mausklicks in klinisches und medizinisches Wissen umwandelt.

Die Panoratio-Technologie geht weit über die klassischen Reportlösungen hinaus. Die Software ermöglicht die interaktive Interpretation, Analyse und kompakte Speicherung von riesigen, hochdimensionalen Datenbeständen. Mit ihr können klinikinterne Abläufe optimiert sowie Auffälligkeiten schnell und einfach übergreifend analysiert werden. Es lassen sich bessere Therapieformen zum Wohle des Patienten bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten entwickeln. Zudem ist die Software so einfach zu bedienen, dass Mediziner selbst die für sie relevanten Daten auswerten können.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen zur Kooperation des
Robert-Bosch-Krankenhauses und Panoratio Database Images haben, dann füllen
Sie bitte das beigefügte Fax aus und senden es an: 089 / 14 95 99 12. Vielen
Dank!

Kontakt

Panoratio Database Images GmbH
Goethestr.5
D-80336 München
Social Media