Juniper Networks, HEAnet und ADVA Optical Networking demonstrieren dynamische Bereitstellung paketbasierter Dienste in optischen Netzen

(PresseBox) (Dublin, Irland; Martinsried/München, ) HEAnet, Juniper Networks und ADVA Optical Networking haben die automatische Einrichtung optischer Verbindungen zwischen Routern von Juniper Networks über ein optisches DWDM-Netz (Dense Wavelength Division Multiplexing, Wellenlängenmultiplex) von ADVA Optical Networking erfolgreich demonstriert.

Das irische Forschungs- und Bildungsnetz HEAnet arbeitet mit Juniper Networks® MX Series 3D Universal Edge Routern und der FSP 3000 DWDM-Plattform von ADVA Optical Networking. Alle Systeme nutzen ein GMPLS-basiertes Signalisierungsprotokoll zur Verbindungseinrichtung. HEAnet ist mit dieser Architektur in der Lage, über sein optisches Netz Ende-zu-Ende-Verbindungen zwischen Router Systemen einzurichten.

Durch den Einsatz von GMPLS kann der initiierende Router einen Übertragungspfad im optischen Netz erkennen, die erforderliche Bandbreite reservieren und eine Verbindung aufbauen. Außer einer anfänglichen Basiskonfiguration ist dabei keine weitere Benutzerintervention erforderlich.

Das schnell wachsende Datenaufkommen in Metro- und Weitverkehrsnetzen veranlasst immer mehr Netzbetreiber, zu neuen Netzinfrastrukturen überzugehen, die auf der Integration von Routern für die Paketschicht und optischen Übertragungssystemen basieren. Die daraus resultierende paketorientierte, mehrschichtige Transportlösung bietet erheblich mehr Flexibilität bei der Verwaltung des Datenverkehrs in allen Netzschichten und verbessert Auslastung, Effizienz, Leistung und Skalierbarkeit des Netzes. Die Integration von Paket- und Transportschicht über die fortschrittliche GMPLS-Signalisierung ermöglicht den von der Paketschicht ausgehenden Aufbau von Verbindungen über die Transportschicht hinweg ohne weitere Eingriffe. Mit solchen Lösungen können die Betreiber sowohl ihre Betriebskosten senken als auch eine dynamische Bereitstellung intelligenter, paketbasierter Dienste erreichen.

"Dies war einer der ersten GMPLS-Interoperabilitätstests, den Hersteller von Router- und optischen Übertragungssystemen gemeinsam in einem Kundennetz durchgeführt haben", kommentiert Eoin Kenny, Projektmanager bei HEAnet. "Dabei wurde der Nachweis erbracht, dass ein Internet-Dienstleister das GMPLS-Protokoll nutzen kann, um von einem Router aus in einem einfachen Schritt automatisch Verbindungen in seinem optischen Netz zu konfigurieren."

"Durch das anhaltende Wachstum des Datenverkehrs werden Netzbetreiber weiterhin damit konfrontiert, neue und effizientere Technologien einzusetzen, die eine Senkung der Betriebskosten bei gleichzeitiger Leistungssteigerung ermöglichen", erklärt Rami Rahim, Senior Vice President und General Manager der Ethernet and Aggregation Business Unit von Juniper Networks. "Juniper Networks war einer der Pioniere im Bereich GMPLS, deswegen begrüßen wir das wachsende Interesse an dieser Technologie sowie die neuen, praktischen Anwendungen in kommerziellen Netzen. GMPLS bietet ein großes Potenzial für mehr Automatisierung, Flexibilität und Skalierbarkeit in Telekommunikationsnetzen. Der erfolgreiche Interoperabilitätstest hat gezeigt, dass die Router der MX Series von Juniper Networks alle erforderlichen Integrationsfähigkeiten für eine einfache Dienstbereitstellung bieten."

"ADVA Optical Networking verfügt über eine der branchenweit am weitesten entwickelten GMPLS-basierten Signalisierungsfunktionen in optischen Netzen", erläutert Christoph Glingener, Vorstand Technologie von ADVA Optical Networking. "Die Integration von Signalisierungslösungen der optischen Welt mit Lösungen von Routern ist ein weiterer Meilenstein in unserer Strategie, unseren Kunden stets die kostengünstigsten und flexibelsten Netzlösungen bereitzustellen."

Über HEAnet

HEAnet, das nationale Forschungs- und Bildungsnetz Irlands, stellt hochwertige Internetdienste für Studenten und Mitarbeiter von irischen Universitäten, Technologieinstituten und anderen Bildungseinrichtungen wie Grundschulen und weiterführenden Schulen bereit. HEAnet ist gegenwärtig einer der größten Internetdienstanbieter des Landes mit einem landesweiten Hochgeschwindigkeitsnetz, das direkten Zugang zu anderen Wissenschafts- und Forschungsnetzen in Irland, Europa, den USA und weiteren Ländern in aller Welt bietet.

Kontakt

ADVA AG Optical Networking - Headquarters
Fraunhoferstr. 9a
D-82152 Planegg
Christine Keck
ADVA Optical Networking
Senior Director Corporate Communications
Wolfgang Guessgen
ADVA Optical Networking
FÜR INVESTOREN
Social Media