M2M Ready Kit: Komplett und praxisgerecht vorkonfiguriert

Anbindung von Maschinen über Mobilfunk jetzt kinderleicht
(PresseBox) (Tangstedt, ) Die Fernüberwachung von Kühltransporten, der Fernzugriff auf Datenlogger bei Photovoltaikanlagen, die flexible Baustellenüberwachung oder das Zustands-Monitoring von Maschinen und Anlagen - all diese Anwendungen setzen eins voraus: Die sichere Anbindung der Maschinen über Mobilfunk an die Firmen-IT. Hört sich kompliziert an, ist es manchmal auch. Bisher musste sich der Anwender dafür Hardware, SIM-Karten und Netzwerk bei verschiedenen Lieferanten besorgen und alle Komponenten konfigurieren.

Erstmals bieten jetzt vier renommierte Unternehmen der Maschinen-zu- Maschinen (M2M)-Datenkommunikation ein komplettes Testpaket an, das sofort einsatzbereit ist. Die mdex GmbH vernetzt Maschinen weltweit über Mobilfunk und übernimmt die technische Abwicklung. Die Sphinx Connect ist Lieferant von Komponenten für die Datenkommunikation und liefert das M2M Ready Kit. Sierra Wireless ist Hersteller von Routern für Mobile Computing und M2M Communications und liefert das Endgerät. Die Deutsche Telekom schließlich betreibt das Mobilfunknetz.

Der Test ist ganz einfach: Das M2M Ready Kit ist sofort betriebsbereit, mit freigeschalteten SIM-Karten bestückt und vollständig vorkonfiguriert. Bis zum 30. Juni 2011 wird es zu einem günstigen Testpreis angeboten. Es zeichnet sich durch exzellente Technik aus und ist praxisgerecht vorkonfiguriert.

Die vier Elemente im Detail:

1. AirLink Raven XE Mobilfunkrouter von Sierra Wireless:
Der komplett vorinstallierte 3G-Router kann sofort eingesetzt und mit Anwendungen bzw. Geräten betrieben werden.

2. SIM-Karte mdex ohne Vertragsbindung im Netz der Deutschen Telekom:
Mit 30 MB Inklusivvolumen. Die Laufzeit der SIM-Karte beträgt im Minimum 30 Tage und endet automatisch spätestens am Ende des Folgemonats nach Inbetriebnahme. Die Karte ist bei Erhalt des Gerätes bereits freigeschaltet.

3. Fixed.IP-Zugänge mit web.direct zum privaten mdex Netz.

4. Nutzung der mdex Management Plattform zur Überwachung der Zugänge und SIM-Karte.

Der Tester des M2M Ready Kits hat die Wahl zwischen Web- oder Vollzugang. Der Webzugang von mdex macht M2M-Geräte einfach und zuverlässig über eine eindeutige URL per Mobilfunk erreichbar, ähnlich wie es bekannte DynDNS-Dienste über das Festnetz tun. mdexweb.direct ermöglicht weltweit den direkten, sicheren und einfachen HTTP-Zugriff auf mobile Webserver über jeden beliebigen Internetzugang, unmittelbar aus dem Browser heraus.

Für den vollen Zugang aus der Leitstelle heraus wird ein gesicherter VPNTunnel über das Internet zu mdex aufgebaut. Zu diesem Zweck wird ein OpenVPN Software-Client auf dem PC oder Server installiert. Der mdexfixed.IP OpenVPN Client stellt einen virtuellen Netzwerkanschluss zur Verfügung. Dieser erlaubt es, angeschlossene Endgeräte direkt über eine feste private IPAdresse in einem lokalen Netzwerk zu adressieren.

Das mdex M2M Management Portal informiert über die für die Inbetriebnahme notwendigen Zugangsdaten. Ausführliche Statusmeldungen der mdex Verbindungen stellt das Portal ebenfalls zur Verfügung. Alarmfunktionen werden ausgelöst, wenn definierte Datenvolumina und die definierte Zahl von Sessions überschritten werden.

Das mdex M2M Management Portal informiert darüber, welches Gerät gerade online ist, wie viel Datenvolumen verbraucht wurde, wo sich das Gerät befindet, wie häufig sich das Gerät ein- und ausbucht.

Das M2M Ready Kit ist bis zum 30. Juni 2011 zum Testpreis von 395,00 Euro zzgl. 19 % Mehrwertsteuer bei der Sphinx Connect erhältlich.

Kontakt

mdex GmbH
Bäckerbarg 6
D-22889 Tangstedt
Oliver Wilps
Udo Freialdenhofen
Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH
Social Media