Equinix erweitert seine globale Rechenzentrumsplattform

Neues Rechenzentrum in New York, Ausbau der Kapazitäten in Chicago und Frankfurt
(PresseBox) (Redwood City, CA, ) Equinix Inc. (Nasdaq: EQIX), ein globaler Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen, expandiert kontinuierlich. So ist der Bau des insgesamt achten International Business Exchange(TM) (IBX®) Rechenzentrums für den Ballungsraum New York geplant. Parallel wird das Unternehmen seine Kapazitäten in den vorhandenen IBX-Rechenzentren in Chicago und Frankfurt erweitern. Anlass für den Ausbau der globalen Equinix-Plattform ist die anhaltend starke Nachfrage nach Rechenzentrums- und Verbindungsdienstleistungen.

Für den Neubau des achten IBX-Rechenzentrums im Ballungsraum New York, der vorrangig aufgrund der stark wachsenden Nachfrage nach dem Serviceangebot von Equinix für Finanzmarktunternehmen erfolgt, wird Equinix rund 140 Millionen US-Dollar investieren. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2012 geplant. In der ersten Ausbauphase wird das neue Rechenzentrum ein Raumangebot von etwa 14.500 Quadratmetern brutto aufweisen, dies entspricht dem Platzbedarf von 2.200 Cabinets. In weiteren Ausbaustufen kann dieses Rechenzentrum auf eine Bruttonutzfläche von 35.300 Quadratmetern, die 7.100 Cabinets entsprechen, erweitert werden.

Rund 70 Millionen US-Dollar wird Equinix in die dritte Phase des Ausbaus des Rechenzentrums Frankfurt-2 IBX (FR2) investieren. Hierdurch wird die Bruttofläche des Rechenzentrums um rund 9.500 Quadratmeter, äquivalent zu 1.900 Cabinets, erweitert. Im vierten Quartal 2011 sollen davon bereits 600 neue Cabinets zur Verfügung stehen, die endgültige Fertigstellung ist für 2012 geplant.

Weiterhin investiert das Unternehmen etwa 30 Millionen US-Dollar in die Kapazitätserweiterung des Rechenzentrums Chicago-3 IBX (CH3). Dieser Ausbau, der im vierten Quartal 2011 abgeschlossen werden soll, wird knapp 1.800 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche für etwa 600 Cabinets ergeben.

"New York, Chicago und Frankfurt sind als zentrale Geschäfts-, Finanzmarkt- und Kommunikationszentren sehr bedeutende Standorte für viele unserer Kunden", so Steve Smith, President und CEO von Equinix. "Entsprechend verzeichnen wir dort eine überproportional starke Nachfrage nach Colocation- und Netzwerkdiensten. Mit dem Ausbau unserer Kapazitäten schaffen wir für diese Unternehmen die Basis für ihr weiteres Wachstum."

Forward Looking Statements

This press release contains forward-looking statements that involve risks and uncertainties. Actual results may differ materially from expectations discussed in such forward-looking statements. Factors that might cause such differences include, but are not limited to, the challenges of acquiring, operating and constructing IBX centers and developing, deploying and delivering Equinix services; unanticipated costs or difficulties relating to the integration of companies we have acquired or will acquire into Equinix; a failure to receive significant revenue from customers in recently built out or acquired data centers; failure to complete any financing arrangements contemplated from time to time; competition from existing and new competitors; the ability to generate sufficient cash flow or otherwise obtain funds to repay new or outstanding indebtedness; the loss or decline in business from our key customers; and other risks described from time to time in Equinix's filings with the Securities and Exchange Commission. In particular, see Equinix's recent quarterly and annual reports filed with the Securities and Exchange Commission, copies of which are available upon request from Equinix. Equinix does not assume any obligation to update the forward-looking information contained in this press release.

Equinix and IBX are registered trademarks of Equinix, Inc. International Business Exchange is a trademark of Equinix, Inc.

Kontakt

Equinix (Germany) GmbH
Kleyerstr. 88-90
D-60326 Frankfurt am Main
Ingrid Daschner
Johnson King
Oliver Fischer
Johnson King
Social Media