Neue Steuerungsfamilie und Softwareprodukte von Rockwell Automation bieten vollständig anpassbare Lösungen für Nano- und Mikro-Steuerungsanwendungen

Die Allen-Bradley-Micro800-Steuerungen und die Connected Components Workbench Software vereinfachen die Installation, reduzieren die Beschaffungskosten und verkürzen die Montagezeit für den Maschinenbau
(PresseBox) (Düsseldorf/ Haan-Gruiten, ) Rockwell Automation bietet Maschinenbauern und Endanwendern mit der neuen Allen-Bradley Micro800-Produktfamilie eine programmierbare Steuerungsplattform der Komponentenklasse, welche mit der Connected Components Workbench Software eine kosteneffektive Steuerungslösung für kleinere Anwendungen darstellt.

Gemeinsam sind Steuerungen und Software einfach zu konfigurieren, zu installieren und zu warten.

Die Steuerungen sind Teil eines Lösungspaketes, welches für den Einsatz mit weiteren Allen-Bradley Komponentenprodukten wie etwa Frequenzumrichtern, Achssteuerungen und Bedienergeräten ausgelegt ist. Es ermöglicht dem Maschinenbau eine einfache Auswahl, Installation und Kommissionierung kostengünstiger Stand-alone-Maschinen.

"Maschinenbauer benötigen wirtschaftliche und komfortable Steuerungslösungen, die sich an die spezifischen Anforderungen des einzelnen Kunden anpassen lassen", erläutert Paul Gieschen, Market Development Director bei Rockwell Automation. "Mit dieser neuen Produktreihe bietet Rockwell Automation die Funktionalität und Flexibilität einer Micro-SPS zum Preis eines Smart Relais. Der größte Nutzen der Micro800-Familie besteht jedoch in der Einfachheit und dem Komfort für den Anwender, da sie gerade so viele Steuerungsfunktionen bietet wie unbedingt nötig. Der Anwender bezahlt nur das, was er auch tatsächlich benötigt."

Für den Einsatz in eigenständigen Maschinen mit weniger als 48 E/As kommen mit Allen-Bradley Micro810 und Micro830 zunächst zwei Steuerungen sowie die Connected Components Workbench Software auf den Markt. Maschinenbauer können die Micro800 über den eingebauten USB-Port einfach programmieren und mittels serieller Schnittstelle eine Anbindung an HMIs sowie andere serielle Geräte herstellen. Dies trägt letztendlich dazu bei, die Auswahl? und Installationszeit beim Bau von Maschinen zu reduzieren und den Total Cost of Ownership für die Endanwender zu senken.

Die Micro800-Steuerungen bieten eine breite Palette an Steckmodulen für die analoge und digitale E/A-Kommunikation sowie Erweiterungsspeicher. Mit diesen Plug-in-Modulen können Maschinenbauer die Steuerungen personalisieren, um so die Funktionalität zu erweitern, ohne dabei die Grundfläche der Steuerung zu vergrößern. Die neue Steuerungsfamilie bietet darüber hinaus (bei den meisten Modellen) abnehmbare Klemmenleisten sowie eine vereinfachte Kommunikation durch Punkt-zu-Punkt-Datenaustausch.

Ergänzend zur neuen Steuerungsreihe erscheint die neue Connected Components Workbench Software, die sich an den etablierten IEC-61131-Standards orientiert. Das Softwarepaket ist problemlos zu beschaffen, zu installieren und zu aktualisieren und bietet dem Maschinenbau und Endanwendern eine komfortable und kosteneffektive Möglichkeit, ein und dieselbe Plattform für ihre Programmierungs? und Konfigurationsanforderungen zu nutzen. Damit können Micro800-Steuerungen programmiert und andere Geräte des Systems konfiguriert werden, wie beispielsweise PowerFlex-Frequenzumrichter und PanelView Component HMI-Produkte.

Auf bewährter Rockwell Automation? und Microsoft Visual Studio-Technologie basierend, dient die neue Software der Programmierung der Steuerung, der Gerätekonfiguration und dem Datenaustausch mit dem HMI-Editor für PanelView Component HMI-Produkte. Darüber hinaus unterstützt die Software drei standardisierte IEC-Programmiersprachen: Kontaktplan, Funktionsblockdiagramm und strukturierten Text. Downloads während der Laufzeit ermöglichen Programmanpassungen bei laufender Maschine.

Die neuen speicherprogrammierbaren Steuerungen im Detail:

Allen-Bradley Micro810: Als kleinstes Modell der Micro800-Familie wartet die Steuerung des Typs Micro810 mit eingebauten Funktionen eines intelligenten Relais auf, die sich über ein 1,5- Zoll-LCD-Display und ein Tastenfeld konfigurieren lassen. Die Funktionsblöcke beinhalten Delay OFF/ON Timer sowie Time of Day, Time of Week und Time of Year für Anwendungen, die eine programmierbare Timer? und Beleuchtungssteuerungsfunktion benötigen.

Allen-Bradley Micro830: Die Steuerung Micro830 besitzt flexible Kommunikationsfunktionen und bis zu sechs Hochgeschwindigkeitszähler-Eingänge. Bis zu fünf Steckmodule können einfach in die 48-Port-Modelle eingebaut werden. Die standardisierten, vollständig personalisierbaren Steuerungen verfügen über weltweite Zertifizierungen und globalen Support.

"Maschinenbauer möchten von allem stets das Beste. Sie fordern kostengünstige Lösungen, die nicht nur die unverzichtbaren Grundfunktionen mitbringen, sondern auch mit komfortablen, einfach anzuwendenden Programmier? und Konfigurations-Tools aufwarten, um die Rüst? und Inbetriebnahmezeiten zu minimieren und ein Maximum an Profitabilität zu gewährleisten", führt Craig Resnick, Research Director bei der ARC Advisory Group aus.

"Die speicherprogrammierbaren Steuerungen der Reihe Allen-Bradley Micro800 und die Connected Components Workbench Software von Rockwell Automation, erfüllen diese Forderungen der Maschinenbauer nach einer anpassbaren, kosteneffizienten Lösung für Stand-alone-Anwendungen."

Micro810 und Micro830 werden in den kommenden Monaten verfügbar sein.

Die Allen-Bradley Connected Components Workbench Software wird in zwei Versionen angeboten: Eine Standardversion welche kostenlos zum Download verfügbar ist, sowie eine Developer-Version mit Run-Time Download, erweiterter Fehlersuche und Controller-Simulation.

Weitere Informationen über die Allen-Bradley Micro800 Produktfamilie und die Connected Components Workbench Software sind bei Rockwell Automation bzw. authorisierten Allen-Bradley Distributoren erhältlich.

Kontakt

Rockwell Automation GmbH
Parsevalstraße 11
D-40468 Düsseldorf
Susanne Bergmann
Account Manager
Elena Staubach
HBI Helga Bailey GmbH
Ruth Neumann
Rockwell Automation
Social Media