AXSEM AX5043 - Ein wegweisender Schmalbandtransceiver

auch für das ISM-Band bei 169MHz-Band
AX5043 auf Testboard (PresseBox) (München, ) Die schweizerische Transceiverschmiede AXSEM hat einen neuen Schmalband-Transceiver auf den Markt gebracht: Mit dem AX5043 erscheint ein Chip mit vollkommen bahnbrechenden Eigenschaften.
Der AX5043 ist ein CMOS-Schmalbandtransceiver, primär für den Einsatz in ISM-Bändern gedacht, jedoch mit einem großen parametrierbaren Frequenzbereich von 70MHz bis 1100MHz. Die Datenrate reicht dabei von 1kbit/s bis zu 100kbit/s, angebunden wird der AX5043 über die integrierte SPI Schnittstelle.
Die Betriebsspannung des AX5043 reicht von 1.8V bis 3.6V und der Arbeitstemperaturbereich beträgt -40 bis +85°C. Der extrem effiziente Transmitter ermöglicht Sendeleistungen von bis +20dBm und verbraucht dabei zwischen 7 und 70mA. Zwei unabhängige Antennenausgänge (differentieller und single ended PA) vereinfachen zudem die Antennenanpassung.
Der vollkommen neu erarbeitete Receiver begnügt sich mit niedrigsten Stromverbräuchen zwischen 9 und 11mA bei einer Sensitivität von bis -126dBm. Die in heutigen Zeiten wichtige Großsignalfestigkeit ist sehr gut: Die maximale Eingangsleistung des Empfängerteils beträgt -20dBm. – Für ultra-low-power Applikationen ist eine Wakeup-on-Radio Engine enthalten und der Stromverbrauch im deep-sleep Mode konnte auf <500nA gesenkt werden.
Als Modulationsarten unterstützt der AX5043 FSK, MSK, 4-FSK, GFSK, GMSK und ASK. Ein großzügiger, microcode programmierbarer FIFO mit einer Größe von 256 Byte gewährleistet eine niedrige Interruptlast am Hostcontroller sowie eine ungeahnte Flexibilität was Kompatibilität mit vorhandenen und zukünftigen Protokollen angeht.
Der Digitalteil des AX5043 glänzt zudem mit vollautomatischem Paketempfang ohne Mikrocontroller-Interaktion, Framing-Unterstützung (HDLC, raw, Wireless M-Bus, …), mehreren Pattern-Matching Units, automatischem Antennen-Diversity Ausgang und einem möglichen Channel-Hopping von bis zu 2000 hops/s.
Die umfangreichen Features des AXSEM AX5043 machen ihn ideal für batteriebetriebene Applikationen, wie Notrufsysteme, Metering, Ticketing, Telemetrie, Sensorik und industrielle Messsysteme. Speziell für Applikationen wie wireless M-Bus und „Social Alarms“ auf dem „neuen“ 169MHz Band ist der AX5043 perfekt gerüstet.
Der Transceiver ermöglicht außerdem UHF Applikationen nach den aktuellen Normen ETSI EN 300 220-1 und FCC Title 47 CFR, Part 15 und Part 90. Zudem erfüllt der AX5043 die entsprechenden Schmalband-Regulatorien.
Für die komfortable Einstellung der sehr großen Registerbank stellt AXSEM das einfach zu bedienende „AXSEM RadioLab“ als Konfigurationssoftware bereit.
Der AXSEM AX5043 Schmalband-Transceiver und die zugehörigen Entwicklungswerkzeuge sind ab Juli 2011 bei CompoTEK erhältlich.

Kontakt

CompoTEK GmbH
Lindwurmstr. 97a
D-80337 München
Tassilo Halt
Marketing

Bilder

Social Media