Initiative für neuen Ausbildungsberuf: Mechatroniker für selbstfahrende Arbeitsmaschinen/ Expertentreffen an den Berufsbildenden Schulen Brinkstraße

(PresseBox) (Osnabrück, ) Einen neuen Ausbildungsberuf für die Land- und Baumaschinentechnik will ein Kreis von Experten bundesweit auf den Weg bringen. Dazu fand in den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Osnabrück (BBS) an der Brinkstraße jetzt in Expertentreffen statt. Dabei waren Vertreterinnen und Vertretern aus Ministerien, von Verbänden, Kammern, Gewerkschaften, dem Landkreis Osnabrück sowie namhaften Unternehmen der Land- und Baumaschinentechnik.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich darin einig, dass der Ausbildungsberuf gebraucht wird, um den wachsenden Anforderungen an die Fachkräfte aus Industrie und Handwerk dieser Branche gerecht zu werden. Die Initiatoren für die Veranstaltung waren die Unternehmen Amazone, Grimme, Krone, Lemken und Paus sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Osnabrücker Landes und die Berufsbildenden Schulen Osnabrück - Brinkstraße. Im Osnabrücker Land und in seinem Einzugsbereich seien namhafte Unternehmen zukunftsweisender Landtechnik in Deutschland ansässig von denen viele technologische Innovationen für den globalen Markt ausgehen, so die Initiatoren. Die Branche habe allein im vergangenen Jahr einen Umsatz von 5,2 Milliarden Euro mit 25.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Deutschland erzielt und benötige eine zukunftsorientierte Ausbildung und Qualifikation des Fachpersonals, um die Konkurrenzfähigkeit zu erhalten.

Foto: Eine Orientierungsveranstaltung zu einem neuen Berufsbild mit dem Arbeitstitel "Mechatroniker für selbstfahrende Arbeitsmaschinen" fand im Innovations- und Zukunftszentrum für Mechatronik und Robotiksysteme der BBS Brinkstraße statt. Der Anspruch an die Qualifikation von Fachkräften wurde durch die ausgestellten selbstfahrenden Arbeitsmaschinen der Unternehmen Amazone, Grimme und Krone veranschaulicht.

Kontakt

Landkreis Osnabrück
Am Schölerberg 1
D-49082 Osnabrück
Social Media