INTUS COM verbindet Handvenenleser verschlüsselt mit Zutrittskontrollmanager

INTUS COM verbindet Handvenenleser verschlüsselt mit Zutrittskontrollmanager (PresseBox) (München, ) INTUS COM ist eine leistungsfähige und skalierbare Kommunikations-Middleware, die Terminals, Zutrittskontrollmanager und daran angeschlossene Zutrittsleser der INTUS-Familie mit jeder Anwendungssoftware verbindet. Mit der neuen Version 2.10 von INTUS COM ist es nun möglich, das Handvenenerkennungssystem INTUS PS über den RS485-basierenden LBus an einen beliebigen INTUS Zutrittskontrollmanager anzubinden. Die Datenübertragung erfolgt dabei verschlüsselt. INTUS COM organisiert den gesicherten Datenverkehr zwischen Handvenenleser und Zutrittskontrollmanager unter allen Betriebsbedingungen und überwacht das Netzwerk der PCS-Komponenten. Die optimierte Architektur von INTUS COM sorgt für einen exzellenten Datendurchsatz.

Auch die Verteilung der Handvenen-Templates an die verschiedenen Zutrittspunkte übernimmt INTUS COM. Die Handvenen-Templates werden mit der Software INTUS Enroll eingelernt. Anschließend verteilt INTUS COM die Templates automatisch per Ethernet an die jeweiligen INTUS PS-Controller.

Mit der INTUS COM-Lösung gibt es damit neben der Wiegand-Schnittstelle eine zweite Anbindung der Handvenen-Leser an ein Zutrittskontrollsystem. Die LBus-basierende Schnittstelle erfüllt durch die Verschlüsselung der Daten alle Anforderungen an ein Hochsicherheitssystem.

Kontakt

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
D-81539 München
Ute Hajek
PCS Systemtechnik GmbH
Leiterin Marketing Communications

Bilder

Social Media