EN 9100: Die Hürde überwinden - und oben bleiben

Neuzugang: In den Werkshallen der Plath EFT hat der Jetprinter MY 500 jetzt einen festen Platz zur SMT-Bestückung – mit bestem Ergebnis beim Lötvorgang für Leiterkarten. (PresseBox) (Hamburg / Norderstedt, ) "Die EN 9100 ist für uns das Flaggschiff am Qualitätshimmel", konstatiert Plath EFT-Geschäftsführer Matthias Holsten, "damit stellen wir uns dem wachsenden Bedarf an hochwertiger EMS-Leistung." Mit der Rezertifizierung will das Norderstedter Unternehmen künftig neben der Luftfahrtindustrie auch jene Auftraggeber aus anderen Branchen bedienen, die ihre Fertigungsprojekte hoch qualifiziert abgesichert wissen wollen.

Für alle Produktionsbereiche im zivilen und militärischen Luftfahrtbereich gilt uneingeschränkt: Sicherheit hat oberste Priorität. Das DIN-Raster zur Fertigung heißt EN 9100. Doch wer im Qualitätsniveau oben bleiben will, muss spätestens nach einem Jahr seine Fähigkeiten im Audit erneut unter Beweis stellen.

Jetzt hat die norddeutsche Plath EFT auch die jüngste Rezertifizierung mit einem glanzvollen Flug absolviert. Die von der unabhängigen DQS Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, Frankfurt, vorgegebenen Prozesstests absolvierte der E2MS-Dienstleister vom Start weg mit einer Erfüllungsquote von 96 Prozent. Besonderes Augenmerk der Normvorgabe sind das Dokumenten- und Konfigurationsmanagement sowie die Entwicklungsdokumentation, zu der die Planung, Validierung und Verifizierung gehören. Nicht minder streng wurden dabei das Beschaffungsmanagement und die Produktionsplanung unter die Lupe genommen. So gelangt die hohe Fertigungsqualität und der Sicherheitsanspruch, den man in den Lüften gewohnt ist, sehr bodenständig auch in anderen fertigungssensiblen Produktbereichen an.

http://www.e-f-t.de/...

Kontakt

PLATH EFT GmbH
Niendorfer Straße 181
D-22848 Norderstedt
Claudia Palozzo
Pressekontakt: IMA Institut

Bilder

Social Media