Innovativ auch auf begrenztem Raum

Berker erstmals auf der Interzum
Zur Interzum in Köln: Thorsten Wolff, Berker Leiter Vertrieb Industrie, beantwortet Fragen zur Strategie und zu aktuellen Produkten (PresseBox) (Schalksmühle, ) In diesem Jahr zeigt Berker, Hersteller von Schaltern und Systemen, erstmals Flagge auf der Interzum. Berker ist kein Unbekannter in der Möbelindustrie, doch der eigene Stand auf der Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau unterstreicht: Berker verstärkt sein Engagement in diesem Marktsegment. Präsentiert werden in Köln sowohl neue Berker-Produkte, die dank niedriger Einbautiefe speziell für den Industriebereich attraktiv sind, als auch Highlights aus dem Bereich Haustechnik. Thorsten Wolff, Leiter Vertrieb Industrie, beantwortet Fragen zur Strategie und zu aktuellen Produkten.

Warum hat sich Berker zur Teilnahme an der Interzum entschlossen?

Das Profil der Messe passt hervorragend in unsere Strategie. Wir wollen unseren Bestandskunden zeigen, wie wichtig uns der Bereich ist. Wesentliches Ziel ist aber der Aufbau neuer Kontakte – speziell außerhalb von Deutschland.

Was dürfen die Besucher der Interzum von Berker erwarten?

Berker steht für preisgekröntes Design, Multifunktionalität und Berker hat Visionen – auch für den Einsatz auf begrenztem Raum. Unser Einbausystem Integro punktet jetzt mit noch größerer Programmtiefe, denn Berker geht es darum, Kundenbedürfnisse frühzeitig zu erkennen.

Was heißt das konkret im Zusammenhang mit dem Einbau-System Integro?

Integro Flow, Integro Classic und Integro Pure, so heißen die Rahmendesigns. Sie sind Teil eines Baukastensystems, das etliche Vorteile bietet. Die Rahmen sind mit 15 Farben und Oberflächen mit den unterschiedlichen Moduleinsätzen kombinierbar. Dadurch entsteht – bei geringen Lagerhaltungskosten für Industrie, Großhandel und Handwerk – eine Vielzahl gestalterischer Möglichkeiten. Zur Verfügung stehen neben matten und glänzenden Kunststoffoberflächen galvanisierte Oberflächen in Chrom glänzend, matt und Gold glänzend, lackierte Oberflächen in Edelstahl und Softtouch-Oberflächen in Granitschwarz. Damit eröffnen wir Produktmanagern, Interieur-Designern und Architekten ganz neue Möglichkeiten für den Schaltereinsatz.

Die Programmtiefe von Integro war von Anfang an überzeugend. Was könnte die Kunden 2011 besonders ansprechen?

Hier ist Multimedia das entscheidende Stichwort. Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass Wohnzimmer zu Entertainment-Centern werden, High-Definition-Bildschirme auch im Schlafzimmer für Kinogenuss sorgen? Dass Spielekonsolen zu Hause zum Standard gehören? Für all diese Fälle hat Berker für das Einbau-System Integro ein Portfolio an Multimedia-Steckdosen aufgelegt, mit denen sich modernste Unterhaltungselektronik nahtlos integrieren lässt. Dazu gehören u. a. 3fach Cinch Steckdosen für Receiver, HiFi-Anlagen und DVD-Player, USB/Mini Audio Steckdosen und High-Definition Steckdosen für alle neuen Unterhaltungselektronikgeräte.
Was sich noch in keinem Katalog finden lässt, ist eine pfiffige Studie, die wir erstmals präsentieren: eine Audio-Lösung im Integro-Design.

Möchten Sie ein neues Produkt besonders hervorheben?

Eine neue Möglichkeit, Handy und Co. mit der nötigen Energie zu versorgen, bietet die USB Ladesteckdose von Berker. Sie wird jetzt auch für das Berker Einbau-System Integro angeboten. Mit ihrer Hilfe können die Akkus von mobilen Endgeräten mit USB Anschluss gemäß DIN EN 50558 mit Energie versorgt werden.

Was hat Berker in puncto Multifunktionalität zu bieten? Vielfach sind eine aufwändige Installation und komplizierte Bedienung noch immer der Preis für Multifunktionalität.

Diese Zeiten sind vorbei. Denn wir haben Integro um ein Lichtsteuerungssystem zum Schalten und Dimmen gleich mehrerer Leuchtmittel erweitert. Das Berker Integro Control System (ICS) bietet die ideale Lösung zur Steuerung von Lichtquellen. Das ICS ist mit Hilfe gängiger Steckverbinder und vorkonfektionierter Leitungen einfach zu installieren und mit den speziellen ICS-Tastern intuitiv zu bedienen. Die ICS-Steuereinheiten stecken in einem kompakten Kunststoffgehäuse für den Einbau in Hohlwänden oder Möbeln sowie zur Montage auf Hutschienen.

Das hört sich nach hoher Variabilität an. Können Sie das mit weiteren Fakten untermauern?

Die Steuereinheit gibt es für zwei Eingangsspannungen (230 V AC, 12 bis 24 V DC) und in sechs Standardvarianten, die softwareseitig an Kundenanforderugen angepasst werden können. Die Spannungsversorgung stellt ein integriertes Netzteil sicher, das auch die ICS-Taster oder den Glas-Sensor mitversorgt. Das Abspeichern von Dimmwerten oder die Einrichtung von kunden¬spezifischen Sonderlösungen, wie zum Beispiel vordefinierte Lichtszenen – bei diesem Lichtsteuerungssystem ist fast alles möglich.

Wo können die Messebesucher die Berker-Innovationen in Augenschein nehmen?

Unser Stand befindet sich in Halle 4.2. Diese Platzierung haben wir ganz bewusst gewählt, denn dort befinden wir uns in guter Gesellschaft. In Halle 4.2 erwartet die Besucher auch das Forum für Architekten, Innenarchitekten, Designer und Entwickler für Einrichtungen und Projekte in Europa „innovation of interior“. Genau in dieses Umfeld gehört Berker. Wer es nicht zur Interzum schafft, dem empfehle ich einen Besuch auf www.berker.de. Dort kann auch der Katalog „Berker Industrie“ angefordert werden.

Der Berker-Stand auf der Interzum befindet sich in Halle 4.2 Stand B-030.

Kontakt

Berker - eine Marke der Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Zum Gunterstal
D-66440 Blieskastel
Olaf Eybe
Eybe + Eybe - Text + Foto
Social Media