Griechenland: Über 1 Milliarde Euro jährlich für abgefülltes Wasser, Säfte und Erfrischungsgetränke

Mehr als 1 Milliarde Euro werden in Griechenland jährlich für den Kauf von abgefülltem Wasser, Säften und Erfrischungsgetränken aufgewendet
(PresseBox) (München, ) Mehr als 1 Milliarde Euro werden in Griechenland jährlich für den Kauf von abgefülltem Wasser, Säften und Erfrischungsgetränken aufgewendet, wobei die Tendenz in letzter Zeit stark gestiegen ist. Auf den Monat umgerechnet, so belegen es Icap-Angaben, bedeutet dies eine monatliche Ausgabe für o.g. Produkte von knapp 12 Euro pro Haushalt (genau 11,98 Euro). Nach derselben Studie belaufen sich die Ausgaben für Säfte und Erfrischungsgetränke auf insgesamt 790 Millionen Euro jährlich, während für abgefülltes Wasser 230 Millionen Euro anfallen.

Bei den Säften entfällt mit 38,4% der größte Anteil auf reinen (100%igen) Saft mit längerer Haltbarkeit. Dann folgen Nektar mit 24%, reiner Saft mit kurzer Haltbarkeit mit 22%, und zuletzt Fruchtsaftgetränke mit 15%. Bei den Erfrischungsgetränken liegen Cola-Getränke mit 57,4% vorn, gefolgt von Orangenlimonaden (17,4%), süßen Sprudeln (9%), Mixgetränken (6,1%), Zitronenlimonaden (5,6%) und isotonischen Getränken für Sportler (4,5%).

Beim abgefülltem Wasser liegt mit 72,5% ganz eindeutig natürliches Mineralwasser vorn; der Umsatz liegt hier bei 167 Millionen Euro. Darauf folgen Tafelwasser (21% und 48 Millionen) und kohlensäurehaltiges Wasser (6,5% und 15 Millionen).

Kontakt

INTZEIDIS Consulting - Außenwirtschaftsberatung Griechenland
Leopoldstraße 23
D-80802 München
Konstantinos Intzeidis
Social Media