Neue Honeywell EASy II Avionics Suite erhält FAA-Zertifizierung für Dassault Falcon 900 Business Jet

Erweitertes Avionik-Paket verbessert Überblick und erlaubt wirtschaftlichere Routenplanung
(PresseBox) (Genf, ) Honeywell hat von der Bundesluftfahrtbehörde der USA die FAA Technical Standard Order-Zulassung (TSO) für sein Softwarepaket EASy II für den Businessjet Dassault Falcon 900 EASy erhalten.

EASy II basiert auf die Primus-Epic-Avionics-Architektur von Honeywell, die dem Konzept des integrierten Cockpits die Bahn in der Business Aviation bereitet hat. Die Erweiterungen des Dassault-EASy II-Pakets betreffen vor allem die Sicherheit und Einsatzmöglichkeiten: So verbessert das Synthetic Vision-System (SVS) SmartView die Übersichtlichkeit der Flugsituation und die Navigationsführung mit Hilfe des Required Navigation Performance-Approval Required (RNP-AR)–Systems erlaubt eine wirtschaftlichere Routenplanung.

„Die bei der EASy II Avionik Suite erzielten Fortschritte von den Anfängen bis zur heutigen FAA-Zertifizierung sind bemerkenswert”, so Rob Wilson, President Honeywell Business & General Aviation. „Eine breite Palette an Upgrades, die sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch die Sicherheit erhöhen, garantiert EASy II auf Jahre hinaus einen Spitzenplatz im Bereich Business Avionics.“

EASy II ist die zweite Applikation der SmartView-Familie, mit der Honeywell neue und innovative Funktionen in die modernsten Cockpits der Welt bringt. So ist zum Beispiel die SmartView Synthetic Vision Software von Dassault nahtlos in das EASy-Cockpit integriert, das auf der Primus-Epic-Architektur von Honeywell basiert.

SmartView basiert auf dem erweiterten Bodenannäherungswarnsystem (Enhanced Ground Proximity Warning System, EGPWS) von Honeywell, das eine Terrain-Datenbank enthält, die sich mit nahezu 800 Millionen Flugstunden in der kommerziellen Luftfahrt, in der Geschäftsfliegerei und in Helikoptern auf der ganzen Welt hervorragend bewährt hat.

Das Satellite Based Augmentation System - Localizer Performance with Vertical guidance (SBAS-LPV) ist in der EASy II- Suite ebenfalls verfügbar, die bei LPV-Anflügen eine vertikale Führung bieten, die die Präzision und Verfügbarkeit bei der Navigation erhöhen. Darüber hinaus ist EASy II mit dem European SBAS kompatibel, dem European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS), Dieses neue System erlaubt eine sichere und effiziente Präzisionsanflüge an europäischen Flughäfen und ist das Gegenstück zum Wide Area Augmentation System (WAAS) in den USA.

EASy II enthält darüber hinaus auch die Honeywell SmartRunway and Automatic Descent Mode-Features. SmartRunway dient dazu, das Risiko, von der Landebahn abzukommen, zu reduzieren. Dies geschieht durch frühzeitige Warnung der Cockpitcrew, wenn der Anflug zu hoch, zu schnell oder falsch konfiguriert erfolgt. Der Automatic Descent Mode ist ein Sicherheitsmerkmal und aktiviert sich automatisch im Falle eines Druckverlusts in der Kabine in großer Höhe. Ist die Besatzung nicht mehr handlungsfähig, führt der Autopilot das Flugzeug automatisch schnellstmöglich auf eine sicherere Flughöhe.

Weitere Merkmale der Dassault EASy II Flight Deck-Konfiguration:
• Verbessertes FMS für bessere Missionserfüllung und verringerten Treibstoffverbrauch
• ADS-B Out Transponder
• XM Graphical Weather
• Verbesserter Take Off und Go Around
• Duale Jeppesen-Charts

Dassault arbeitet derzeit an der Zertifizierung des EASy II für die Falcon 900-EASy-Baureihe mit einem Upgrade, das im Laufe dieses Jahres veröffentlicht wird. Damit lassen sich die Features des Easy II in die neuen Falcon 900LX-Flugzeuge einbauen und die bestehenden Maschinen der Baureihe Falcon 900-EASy aufrüsten.

Kontakt

Honeywell Aerospace
ZA La Pièce 16
D-1180 Rolle
Susanne Häckel
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Michelle Calcagni
Director, Communications - Europe, Middle East, Africa & India

Bilder

Social Media