MESSINA 3.1 und CTE XL Professional 2.1: Von der Spezifikation zum AUTOSAR-Softwaretest unter Windows

MESSINA: Testplattform für die virtuelle Integration und Absicherung von AUTOSAR-Softwarekomponenten (PresseBox) (München, ) Mit den neuen Releases MESSINA 3.1 und CTE XL Professional 2.1 erreicht das Testen von ECU-Funktionen neue Dimensionen. Der CTE XL Professional überzeugt - neben der systematischen Spezifikation und Generierung von Testfällen - mit der Möglichkeit des Requirements Tracing und der Zuordnung von Wichtungen. MESSINA, die Plattform für SiL- und HiL-Tests ist ab sofort auch unter Windows einsetzbar. Zudem bietet MESSINA eine besonders leistungsfähige AUTOSAR Test-RTE zur virtuellen Integration auf Basis von Artop. Kunden profitieren bei der Anwendung von geringeren Testdurchlaufzeiten bei gleichzeitig qualitativ höherwertigen Testergebnissen.

Die leistungsfähige und bewährte AUTOSAR-konforme Testplattform MESSINA ermöglicht den durchgängigen Test von Steuergerätesoftware von SiL bis HiL. ECU-Funktionen lassen sich mit MESSINA bereits im frühen Entwicklungsstadium und über den kompletten Entwicklungszeitraum hinweg verifizieren. Die Bedienung und das Benutzerinterface sind in allen Entwicklungsstadien gleich. Dies garantiert Testern eine durchgängige und intuitive Anwendung.

Die neue Version MESSINA 3.1 erleichtert die Testdurchführung nochmals deutlich. Durch die Erweiterung um das Windows-Target sind ab sofort auch die Modellausführung und das funktionale Testen unter Windows möglich. Das neue Laufzeitensystem lässt sich leicht installieren und in der SiL-Umgebung einsetzen. Eine herausragende Eigenschaft ist die Möglichkeit unter Windows erstellte Testfälle direkt im HiL-System unter Echtzeitbedingungen auszuführen. Zur weiteren Verbesserung der Testdurchführung ist die virtuelle Integration von MATLAB/Simulink und AUTOSAR SWCs entwicklungsbegleitend möglich. Darüber hinaus lassen sich AUTOSAR SWCs jetzt ebenfalls unter Windows ausführen.

Neu ist auch die AUTOSAR Test-RTE. Hierfür wurde ein leistungsstarker RTE-Codegenerator auf Basis von Artop integriert. Somit ist jetzt die automatische Generierung der RTE und eine Ausführung der "Runnables" unter Windows auf Basis der AR.XML Designbeschreibung möglich. Zudem kann auf alle AUTOSAR-Port-Typen aus Testfallsicht zugegriffen werden. Damit werden AUTOSAR-Tests ohne Zielhardware mit spürbar kürzeren "turn around"-Zeiten und verbesserter Testqualität durchgeführt.

Systematische Testspezifikation, automatische Testdurchführung und hohe Testabdeckung

Zur weiteren Zeitersparnis und Qualitätssteigerung in der Testdurchführung bietet MESSINA eine Anbindung an den CTE XL Professional. Durch die intuitive Klassifikationsbaummethode im CTE XL Professional werden Testfälle systematisch modelliert und so die Testabdeckung erhöht. Eine wichtige Erweiterung bei der Version 2.1 ist die Möglichkeit, Wichtungen zuzuordnen. Mithilfe dieser Funktion werden Testfälle automatisch in priorisierter Reihenfolge generiert. Die daraus resultierende Testsuite lässt sich anschließend durch die Angabe der gewünschten Testabdeckung und Anpassung des Abdeckungsgrades nochmals optimieren.

In Ergänzung zu den bereits vorhandenen Features zur Erstellung von Kombinations- und Abhängigkeitsregeln unterstützt der CTE XL Professional den Tester nun in der Steuerung von Testumfang, Testschwerpunkten und Testaufwand. Eine einzigartige Weiterentwicklung ist die stark verbesserte Kopplung an das Requirement Tool DOORS. Durch das Feature des Requirements Tracing wird jede in DOORS durchgeführte Spezifikationsänderung automatisch erkannt und auf die zu überprüfenden Testfälle übertragen.

"Unsere langjährige Erfahrung aus vielen Entwicklungs- und Testprojekten nutzen wir stetig zur Weiterentwicklung und Optimierung unserer Software, um den Konfigurationsaufwand für unsere Kunden entscheidend zu vereinfachen und zu senken. Insbesondere AUTOSAR-Entwickler profitieren von der Möglichkeit, bequem und bereits entwicklungsbegleitend unter Windows zu testen", erklärt Jürgen Meyer, Bereichsleiter von Berner & Mattner Automotive. "Wir sind zuversichtlich, dass der Einsatz der neuen Versionen von MESSINA und CTE XL Professional AUTOSAR-Tests qualitativ spürbar verbessern und nochmals deutlich beschleunigen wird."

Kontakt

Berner & Mattner Systemtechnik GmbH
Erwin-von-Kreibig-Str. 3
D-80807 München
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Martina Heinze
Berner & Mattner Systemtechnik GmbH
Marketing Communications & PR

Bilder

Social Media