Starke Marke für IT-Infrastruktur

Fusion SoftM Systemintegration, update Systemintegration, MBS / SoftM Systemintegration auf der SYSTEMS 2005: Halle A3, Stand 457
Hannes Merten (PresseBox) (München, ) Nach der Verschmelzung der MBS GmbH, Augsburg, im September wurde zum 1. Oktober 2005 auch die update Systemintegration GmbH & Co. KG, Kulmbach, mit der SoftM Systemintegration GmbH verschmolzen. Durch die Bündelung der Kräfte wird die Marktstellung der SoftM Systemintegration GmbH weiter gestärkt. Das fusionierte Unternehmen repräsentiert einen Jahresumsatz von 50 Mio. Euro und ist an 10 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem umfassenden Produkt- und Servicespektrum für IT-Infrastruktur vertreten.

Die Fusion setzt den Weg, der mit der Übernahme der MBS GmbH in 2003 und der update Systemintegration GmbH & Co. KG in 2004 beschritten wurde, konsequent fort. Die traditionell starke Stellung der SoftM Systemintegration GmbH im Markt für Mid¬range Server der IBM Rechnerfamilie iSeries wurde auf die Bereiche der Unix-Server und -Workstations (IBM pSeries) und der PC-Server (IBM xSeries) ausgedehnt und damit die Multiplattform-Strategie, die SoftM im Softwarebereich fährt, im Sektor der IT-Infrastruktur untermauert.

Das Unternehmen ist heute ein Komplettanbieter für IT-Infrastruktur und alle zugehöri-gen Services mit umfassender Kompetenz für Server, Storage-Systeme, Netzwerk-technologien, Hochverfügbarkeitslösungen und systemnahe Software (insbesondere für die IBM Produktfamilien WebSphere, Tivoli und DB2). Mit 10 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz kann die SoftM Systemintegration GmbH regionale Nähe zum Kunden flächendeckend im deutschsprachigen Raum gewährleis-ten.

Ausbau der Dienstleitungen
Die Verschmelzung bietet die Möglichkeit, Synergien besser zu nutzen und Prozesse in Beratung, Support, Vertrieb und Marketing durchgängiger und effizienter zu gestal-ten. Ein vorrangiges Ziel bei der Weiterentwicklung des Geschäftsfeldes ist der konse-quente Ausbau des Dienstleistungsangebots. Denn neben leistungsfähiger Hardware ist in der Systemintegration immer umfassendere Beratung gefragt. Serverkonsolidie-rung, On-demand-Lösungen, unternehmensweites Speichermanagement und ganz-heitliche Sicherheitskonzepte sind einige der aktuellen Infrastruktur-Themen, die hohe Beratungskompetenz erfordern.

Kommentar von Dr. Hannes Merten, Vorstandsvorsitzender der SoftM AG: “Die Ver-schmelzung der drei Systemintegrationsfirmen zur einheitlichen Marke SoftM System-integration unterstreicht die strategische Bedeutung, die wir diesem Geschäftsfeld bei-messen. Unser bewährtes Konzept, dem Mittelstand ‚Alles aus einer Hand‘ zu liefern, ist aktueller denn je. Die Unternehmen müssen sich immer stärker auf ihre Kernkompe-tenz konzentrieren, um im globalen Wettbewerb in ihrem jeweiligen Marktsegment Spitze sein zu können. Wir entlasten die Unternehmen, indem wir komplette Unterstüt-zung bieten – auch bei den immer komplexeren Infrastruktur-Anforderungen.”

Spitze in der Kundenzufriedenheit
Hohe Kompetenz wurde der SoftM Systemintegration GmbH in der Zufriedenheitsbe-fragung bescheinigt, die IBM alljährlich unter den Kunden der Vertriebspartner von der unabhängigen Londoner Marktforschungsagentur ORC durchführen lässt. Das Unter-nehmen konnte mit einer Gesamtzufriedenheitsbewertung (Net Satisfication Index) von 88 Prozent einen absoluten Spitzenwert markieren. Die Kundenzufriedenheit ist ein zentrales Kriterium für den IBM Partnerstatus. Als IBM Premier Business Partner steht die SoftM Systemintegration GmbH auf der höchsten Stufe dieser Skala.

Kontakt

Comarch Software und Beratung AG
Riesstraße 16
D-80992 München
Friedrich Koopmann
SoftM Software und Beratung AG
Pressereferent / Investor Relations

Bilder

Social Media