TelDaFax kommt Zahlungsverpflichtungen nicht nach

Hamburger Netzbetreiber Vattenfall Europe Distribution Hamburg GmbH muss Stromdurchleitungsvertrag kündigen / Rund 15.000 Hamburger Kunden werden ab 18. Mai 2011 vom Grundversorger mit Strom beliefert
(PresseBox) (Berlin, ) Der Stromanbieter TelDaFax kann seinen Zahlungsverpflichtungen für die Durchleitung des Stroms zu TelDaFax-Kunden gegenüber dem Hamburger Stromnetzbetreiber nicht mehr nachkommen. Damit sind die monatelangen Bemühungen des Hamburger Stromnetzbetreibers gescheitert, TelDaFax durch besondere Zahlungsvereinbarungen die Möglichkeit zu geben, ihre finanziellen Schwierigkeiten zu überwinden und die TelDaFax-Kunden vor einem unfreiwilligen Anbieterwechsel zu bewahren.

Die rund 15.000 Hamburger TelDaFax-Kunden werden ab morgen, dem 18. Mai 2011, gemäß § 38 des Energiewirtschaftsgesetzes über die so genannte Ersatzversorgung mit Strom beliefert. Die Ersatzversorgung übernimmt der jeweilige, gesetzlich definierte Grundversorger, in diesem Fall die Vattenfall Europe Sales GmbH. Sie wird die betroffenen Kunden in den nächsten Tagen darüber schriftlich informieren. Ohne Angst haben zu müssen, zwischenzeitlich nicht mit Strom beliefert zu werden, haben die ehemaligen TelDaFax-Kunden drei Monate Zeit, sich einen anderen Stromanbieter zu suchen. Analog zum Vorgehen in Hamburg werden ebenfalls ab 18. Mai 2011 auch über 30.000 Berliner TelDaFax-Kunden vom Grundversorger mit Strom versorgt.

Erste Informationen zur neuen Situation bietet ein Fragen und Antworten-Katalog des Netzbetreibers. Er ist der Pressemitteilung beigefügt.

Hilfe und Unterstützung bei Ansprüchen gegenüber TelDaFax gibt es unter anderem unter http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/...

Informationen, die bei der Suche nach einem neuen Stromanbieter helfen, stellen alle Verbraucherzentralen zur Verfügung.

Fragen und Antworten zur Ersatzversorgung ehemaliger TelDaFax-Kunden

1. Was ist ein Grundversorger?
Grundversorger ist das jeweilige Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. In Hamburg ist es die Vattenfall Europe Sales GmbH.

2. Was passiert, wenn ein Stromlieferant keinen Strom mehr liefert?
Der Gesetzgeber hat hierfür in § 38 EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) die Ersatzversorgung vorgesehen. Ersatzversorgung liegt vor, wenn ein Stromkunde elektrische Energie bezieht, ohne dass dieser Bezug einer Lieferung oder einem bestimmten Stromliefervertrag zugeordnet werden kann.

3. Kann es den Kunden passieren, dass sie plötzlich keinen Strom haben?
Nein, es kann nicht passieren, dass ein Stromkunde plötzlich ohne Strom dasteht. Wenn die Lieferung durch den Stromversorger eingestellt wird, ist der örtliche Grundversorger gesetzlich verpflichtet, die Stromversorgung zu sicherzustellen.

4. Müssen sich die ehemaligen TelDaFax-Kunden einen neuen Stromlieferanten suchen?
Wenn man sich keinen neuen Stromlieferanten sucht, verbleibt man in der Ersatzversorgung für längstens 3 Monate. Danach übernimmt der Grundversorger weiter die Versorgung, sofern sich der Stromkunde keinen anderen Stromversorger gesucht hat.

5. Ab wann kann man einen neuen Lieferanten wählen?
Ab sofort können sich Stromkunden einen neuen Stromlieferanten wählen.

6. Was passiert mit dem bereits gezahlten Geld?
Bitte wenden Sie sich an die Firma TelDaFax, die ihr Vertragspartner ist. Informationen dazu halten auch die Verbraucherzentralen bereit.

7. Was muss man in der Ersatzversorgung bezahlen?
Die Preise der Ersatzversorgung entsprechen denen der Grundversorgung. Infos unter http://www.vattenfall.de/....

Kontakt

Vattenfall GmbH
Chausseestr. 23
D-10115 Berlin
Stefan Kleimeier
Repräsentanz Region Hamburg
Social Media