CoolEnergy baut Mietkälte-Flotte aus

Neue Geräte für Spezialanforderungen: leise, Raum sparend, unauffällig, keine Abwärme nach außen
Neu in der Mietflotte: ein besonders leise arbeitender Kaltwassersatz zur Versorgung von Klimatisierungen in geräuschsensiblen Bereichen. Zum Beispiel bei Veranstaltungen oder in Krankenhäusern. (PresseBox) (Hagen, ) Rosdorf/Hagen/Güglingen/Affing – Mai 2011. CoolEnergy baut seine Mietkälte-Flotte weiter aus. Newcomer im mobilen Maschinenpark sind die Lüftungsgeräte Cool AIR 20 und die Splitklimageräte Cool Clima 6.7. Dazu kommen besonders leise 400-Kilowatt-Kaltwassersätze. Mit dem mobilen Zuwachs reagiert man auf steigende Nachfrage.

Kaltwassersatz für geräuschsensible Bereiche

CoolEnergy temperiert auf Abruf: Büros, IT- und Produktionsbereiche, Event-Locations und Messestände. Die flexible Mietflotte ist jederzeit einsatzbereit. Der neue Kaltwassersatz Cool NECS in der Super-Low-Noise-Ausführung ist ideal zur Versorgung von Klimatisierungen in besonders geräuschsensiblen Bereichen. Zum Beispiel bei Veranstaltungen oder in Krankenhäusern.

Der luftgekühlte Kaltwassersatz kommt ebenso bei Industrieanwendungen und in der Prozesskühlung zum Einsatz. „Er kombiniert hohe Leistungsfähigkeit mit geringem Platzbedarf. Wir können ihn auch dort im Außenbereich installieren, wo wenig Raum zur Verfügung steht“, unterstreicht Marketingleiter Roger Beckmann.

Lüftungsgerät mit geringem Platzbedarf

Mit geringem Platz begnügt sich auch der Cool AIR 20. Das kompakte Lüftungsgerät für den Innenbereich passt durch jede Tür und in jeden Aufzug. Der schlanke Lüfter ist optisch unauffällig und lässt sich überall platzieren, ohne das Ambiente zu stören. CoolEnergy setzt ihn vor allem in Verwaltungsgebäuden und bei Veranstaltungen ein. Die Luftauslassrichtung kann man über Lamellen individuell auf die Situation vor Ort abstimmen.

Splitklimagerät auch für fensterlose Räume

Das Splitklimagerät Cool Clima 6.7 temperiert auch fensterlose Räume, aus denen man keine Abwärme abführen kann. Diese leitet man über Schläuche an einen externen Wärmetauscher ab. Der flexible Allrounder kommt flächendeckend zum Einsatz, insbesondere in Serverräumen. Er ist einfach zu installieren und nutzt Wasser als Kühlmedium – kostengünstig und umweltfreundlich.

Kontakt

CoolEnergy GmbH
Voßkuhle 37c
D-44141 Dortmund
Eva Machill-Linnenberg
Pressekontakt
Roger Beckmann
Marketingleitung

Bilder

Social Media