H.C. Starck und Jiangxi Rare Metals Tungsten Holding Group Co. Ltd. gründen Joint Ventures zur Stärkung des Wolframgeschäftes in China

(PresseBox) (Hongkong, ) H.C. Starck, einer der weltweit führenden Hersteller von hochschmelzenden Metallen und technischer Keramik, und die Jiangxi Rare Metals Tungsten Holding Group Co. Ltd. (JXTC), einer der größten Wolfram-Minenbetreiber Chinas, haben heute in Hongkong die Verträge für zwei Joint Ventures zur Herstellung von Wolframchemikalien, Wolfram-Metall und Wolframcarbid unterzeichnet.

Für H.C. Starck ist die Unterzeichnung ein entscheidender strategischer Schritt zur Stärkung der Unternehmenspräsenz in China. Die Verträge sehen eine gemeinsame Investitionssumme von 85 Millionen Euro (800 Millionen RMB) zur Gründung von zwei JV-Gesellschaften in Guanzhou in China vor. Bei einer installierten Gesamtkapazität von ca. 30.000 Tonnen werden die Gesellschaften ab 2012 jährlich ca. 10.000 Tonnen hochwertiger Wolfram-Produkte für den Markt produzieren.

Jeder Joint-Venture Partner hält jeweils die Mehrheit in einem der beiden Unternehmen: JXTC bei der Produktion von Ammonium Parawolframat und Wolframoxid; H.C. Starck bei der Produktion von Wolframmetallpulver und Wolframcarbid. Diese beiden Joint Ventures werden nicht nur die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Provinz Jiangxi unterstützen, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur technologischen Modernisierung der Wolfram-Industrie in China leisten. Zusätzlich werden ökonomische und soziale Vorteile für die Provinz Jiangxi erwartet.

"JXTC und H.C. Starck sind beide wichtige Akteure in der Produktion hochschmelzender Metalle (Refraktärmetalle) und haben eine einzigartige Expertise sowie eine langjährige Unternehmensgeschichte. Diese Kooperation wird definitiv einen sehr positiven Einfluss auf die chinesische sowie weltweite Refraktärmetall-Industrie haben. Und sie wird ein Vorbild für die strategische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China bei der Herstellung von hochschmelzenden Metallen sein", so Zhong Xiaoyun, President und CEO der JXTC.

"Diese Joint Ventures sind unsere bislang größten Projekte in China und Kernbestandteil unserer Wachstumsstrategie in Asien. Mit diesem Schritt wollen wir unsere Kapazitäten für den schnell wachsenden chinesischen Markt ausbauen und dessen Erschließung beschleunigen", so Dr. Andreas Meier, CEO von H.C. Starck. "Die ausgezeichnete, langjährige Zusammenarbeit mit JXTC in der Vergangenheit, die intensiven Bemühungen beider Seiten während der Verhandlungen und die Unterstützung staatlicher Stellen in China haben die Gründung der Joint Ventures enorm erleichtert. Wir glauben, dass die Joint Ventures eine Win-Win-Situation für beide Seiten darstellen."

Wolframprodukte kommen als Hochleistungswerkstoff in verschiedenen Wachstumsbranchen zum Einsatz: für Schneidwerkzeuge im Spezialwerkzeugbau, in Verschleißteilen für den Bergbau, im Tunnel- und Straßenbau, als Legierungsmetalle, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Medizintechnik.

Die JV-Unternehmen profitieren von den Stärken beider Partner, erläutert Dr. Meier. "Mit der Kombination einer gesicherten Rohstoffversorgung und unserer hohen Technologiekompetenz werden wir zukünftig auch den stark wachsenden chinesischen Markt mit qualitativ hochwertigen Wolframprodukten nachhaltig erschließen - was unsere globale Stellung als Marktführer im Bereich Wolfram unterstreicht."

"China ist der größte Wachstumsmarkt der Zukunft. Mit unseren Joint Ventures bieten wir nun auch in China die Leistungen an, die unsere Kunden in anderen Teilen der Welt schon seit vielen Jahren zu schätzen wissen: eine gesicherte Rohstoffversorgung und hochwertige Produkte in Verbindung mit zuverlässigem, kundenorientierten Service", so Kurt Wandaller, Leiter des Geschäftsbereiches Wolfram, Molybdän und Rhenium bei H.C. Starck. "Und wir unterstützen lokale und internationale Unternehmen bei ihren Vorhaben zur Erschließung des schnell wachsenden chinesischen Marktes." Die Verträge bedürfen noch der Zustimmung der staatlichen Behörden.

Über Jiangxi Rare Metals Tungsten Holding Group Co. Ltd.

Die Jiangxi Rare Metals Tungsten Holding Group Co. Ltd. ist ein von der chinesischen Zentralregierung entwickelter, großer Unternehmensverbund. Gegründet vor mehr als 100 Jahren, hat sich das Unternehmen zum größten Minenbetreiber für Wolfram und Seltene Erden in China entwickelt. Außerdem betreibt das Unternehmen Geschäftsaktivitäten in der Nichteisenmetallindustrie sowie im Bereich Zurichtung, Veredelung, Verarbeitung, Handel und Ausrüstung. Weitere Informationen zum Unternehmen sind im Internet zu finden unter www.jxtc.com.cn

Kontakt

H.C. Starck GmbH
Im Schlecke 78-91
D-38642 Goslar
Gerald Baehnisch
Corporate Communications
Senior Manager e-Communications & Regional Press Officer
Wang Jianming
Jiangxi Rare Metals Tungsten Holding Group Co. Ltd.
Vice Chief of Foreign Affairs and Trading Division
Social Media