Die US Defense Intelligence Agency (DIA) wählt TIBCO Spotfire Analytics für ihre Informationssysteme

Entscheidungskriterien von DIA/DoDIIS waren Leistungsstärke in Analytics und Datenvisualisierung.
(PresseBox) (Somerville, München, ) Die TIBCO Software Inc. (NASDAQ: TIBX) hat mit der Defense Intelligence Agency (DIA) einen neuen Kunden gewonnen. Die Verteidigungsnachrichtendienstbehörde der USA hat sich für ihren Bereich Informationssysteme (DoDIIS) für die Analytics-Plattform von TIBCO Spotfire entschieden. Durch Predictive Analytics von TIBCO Spotfire haben Anwender wie DIA die Möglichkeit, schnelle Entscheidungen in Echtzeit zu treffen, die ihnen einen Vorteil gegenüber anderen verschaffen.

Mit mehr als 16.500 militärischen und zivilen Angestellten weltweit hat die DIA den Auftrag, Erkenntnisse der Nachrichtendienste zu sammeln, zu analysieren und weiterzuleiten. Innerhalb des Verteidigungsministeriums und der Gemeinschaft der Nachrichtendienste stellt die DIA militärische Informationen an Einsatzkräfte vor Ort, an Entscheider in der Verteidigungspolitik und an Verantwortliche für die Einsatzplanung von militärischen Operationen der USA zur Verfügung.

„Vor Jahren markierte der Abrams-Panzer einen technologischen Meilenstein in der modernen Kriegsführung. Die Schlachten von morgen werden jedoch im Bereich Informationsbeschaffung und -analyse geführt“, kommentiert Rock Gnatovich, Senior Vice President und Chief Operating Officer bei Spotfire, TIBCO Software Inc. „Das Konzept des ‚two-second advantage‘ – nämlich die Möglichkeit, zur rechten Zeit die richtigen Informationen zu erfassen und darauf aufbauend einen Vorteil gegenüber anderen zu gewinnen – ist entscheidend für die zeitkritischen Anforderungen, die global operierende Nachrichtendienste haben.“

Kontakt

TIBCO Software
Balanstr. 49
D-81669 München
Amy E. Groden-Morrison
Spotfire, TIBCO Software
Petra Spitzfaden
campaignery
Social Media