Honeywell plant neues Wartungsprogramm MPP für bessere Kostenkontrolle

Erweitertes Reparatur- und Ersatzteilprogramm mit zusätzlichen weltweiten Support-Optionen für Gulfstream- und Pilatus-Plattformen
(PresseBox) (Genf, ) Honeywell stellt seinen neuen Mechanical Protection Plan (MPP) vor, ein erweitertes Reparatur- und Ersatzteilprogramm. Das Programm umfasst Environmental-Control- und Cabin-Pressure-Control-Systeme (ECS/CPCS) für ausgewählte Modelle von Gulfstream und Pilatus. Damit können Kunden Ausfallzeiten vermeiden und gleichzeitig ihre Wartungskosten besser abschätzen und planen. Der geplante Starttermin ist das dritte Quartal 2011.

„Das erweiterte Honeywell MPP Reparatur- und Ersatzteilprogramm ist speziell für Piloten und Betreiber entwickelt worden, um Ausfallrisiken durch Reparaturen und Ersatzteile sowie die Zusatzkosten für die weltweite Versorgung zu verringern”, erläutert Tony Brancato, Vice President, Business and General Aviation Aftermarket bei Honeywell. “Honeywell bietet diese erweiterten Reparatur- und Ersatzteilprogramme, damit die Betreiber die beste Option zur Steuerung ihrer Wartungsbudgets auswählen und gleichzeitig die Komplexität im Betrieb senken können.”

Das MPP Reparatur- und Ersatzteilprogramm deckt zudem alle mechanischen Teile ab und schont so die Nerven von Betreibern und Piloten, welche die ECS/CPCS–Systeme auf einer Vielzahl von Flugzeugmustern einsetzen, darunter die Gulfstream-Modelle G350, G450, G500, G550, GV, G400, GIV und GIVSP sowie die Pilatus-Modelle PC-12 und PC-12 NG.

Das MPP baut auf anderen bereits etablierten Honeywell-Wartungsprogrammen auf, wie etwa dem Maintenance Service Plan (MSP), dem verbreitetsten Triebwerks- und APU-Wartungsprogramm im Bereich Business Aviation, oder dem Honeywell Avionics Protection Plan (HAPP), wodurch die Wartungsoptionen für die Betreiber erweitert werden.

Das erweiterte Wartungs- und Ersatzteilprogramm bietet auch volle Abdeckung für Ersatzteile und Reparaturarbeiten zum voraussagbaren Festpreis. Dieser Service ist für den Flugunfähigkeitsfalls (Aircraft on Ground, AGO) im Notfalldienst rund um die Uhr sieben Tage die Woche verfügbar, inklusive bezahlter Luftfracht und ohne Kosten für Subunternehmer. Außerdem sind keine weiteren zugekauften Leistungen erforderlich und das Programm ist im Falle eines Verkaufs des Flugzeuges vollständig übertragbar.

Darüber hinaus nutzt das Programm ein globales Netzwerk an Auslieferungslagern sowie das Honeywell Ersatzteil-Austausch-Programm (Spares Exchange Program, SPEX), damit die Kunden so schnell wie möglich wieder in der Luft sind. Im Rahmen des SPEX-Programmes werden dem Kunden kurzfristig Ersatzteile zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Honeywell Aerospace
ZA La Pièce 16
D-1180 Rolle
Susanne Häckel
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Michelle Calcagni
Director, Communications - Europe, Middle East, Africa & India
Social Media