Open Grid Europe begrüßt neue Auszubildende

Vor Ausbildungsbeginn gingen beim Essener Unternehmen 24 neue Auszubildende mit der Technik auf Tuchfühlung.
In der Fertigungshalle für Pipelinekomponenten erläuterte Rainer Postulka, technischer Ausbildungsleiter bei Open Grid Europe, den Bau und Betrieb von Erdgasleitungen. (PresseBox) (Essen, ) Wie funktioniert der Gastransport? Was leistet eine Verdichterstation? Wie wird eine Leitung gebaut und was wird für die Sicherheit der Infrastruktur getan? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhielten 24 junge Frauen und Männer, die am 15. August ihre Ausbildung bei Deutschlands größtem Ferngasnetzbetreiber beginnen.

Über 1300 Bewerbungen erhielt Open Grid Europe für die Ausbildungsberufe in ganz Deutschland. Das Unternehmen bildet in verschiedenen kaufmännischen, chemischen und technischen Berufen aus. In einigen Berufen können Auszubildende zeitgleich zu ihrer Ausbildung auch ein Bachelor-Studium absolvieren.

„Wir freuen uns, dass unsere Ausbildungsplätze so nachgefragt sind“, sagt Personalleiter Jörg Meißner. Während der Berufsausbildung erwartet Open Grid Europe von den Auszubildenden Lernbereitschaft, Neugierde, Interesse und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung. „Im Gegenzug machen wir die jungen Menschen fit für ihr weiteres Berufsleben und vermitteln Schlüsselqualifikationen“, verspricht Meißner.

Einen ersten Blick hinter die Kulissen erhielten die neuen Auszubildenden am Mittwoch, 18. Mai in Altenessen. In Begleitung ihrer Eltern besichtigten die Berufsanfänger die Betriebsstelle Altenessen und gingen vor Ausbildungsstart erstmals mit der Technik auf Tuchfühlung: von der Elektrotechnik über Metallbau bis hin zum Labor.

Rainer Postulka, technischer Ausbildungsleiter bei Open Grid Europe, hieß die neuen Azubis willkommen: „Haben Sie Vertrauen in das, was in Ihnen steckt, und in unsere Erfahrung. Ich wünsche mir, dass Sie den neuen Herausforderungen, die auf Sie zukommen, gegenüber aufgeschlossen sind. Wer dann noch mit Spaß bei der Sache ist, dem öffnen sich bei Open Grid Europe viele Türen.“ Und Christine Meier, kaufmännische Ausbildungsleiterin ergänzte: „.Wir vertrauen darauf, dass wir die richtige Wahl getroffen haben und wünschen Ihnen vorab viel Erfolg und Spaß bei Ihrer zukünftigen Arbeit.“

Ab Juli beginnt der Bewerbungsprozess für einen Ausbildungsplatz im nächsten Jahr. Unter www.open-grid-europe.com können sich interessierte Jugendliche online bewerben.


Hintergrund: Ausbildung bei Open Grid Europe

Open Grid Europe bildet an sieben Standorten in Nordrhein-Westfalen (Essen), Niedersachsen (Krummhörn), Bayern (Waidhaus, Bierwang, Wildenranna), Hessen (Gernsheim) und Rheinland-Pfalz (Mittelbrunn) in folgenden Berufen aus:

Industriekaufmann/- frau
Industriekaufmann/-frau mit Studium
Industriemechaniker/-in
Industriemechaniker/-in mit Studium
Elektroniker/-in
Chemielaborant/-in
Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung mit Studium
Mediengestalter

Im technischen Bereich werden bundesweit derzeitig 63 Auszubildende in Kooperation mit der E.ON Ruhrgas AG betreut, im kaufmännischen Bereich sind es 10 Auszubildende. Auf den Betriebsstellen werden derzeit fünf junge Frauen ausgebildet.

Die technischen Auszubildenden werden bundesweit auf verschiedenen Stationen und Betriebsstellen eingesetzt, die kaufmännischen Auszubildenden rotieren ebenfalls konzernweit und werden im ersten Ausbildungsjahr im technischen Betrieb eingesetzt, wo sie einen Einblick in die technische Welt des komplexen Gastransports erhalten. Alle Auszubildende erhalten regelmäßige Fortbildungen, Schulungen und Seminare, die über die eigentlichen Ausbildungsinhalte hinausgehen. So wird jedes Jahr ein Börsenplanspiel organisiert und die Auszubildenden können sich darüber hinaus im Rahmen von Corporate Volunteering-Maßnahmen sozial engagieren.

Kontakt

Open Grid Europe GmbH
Kallenbergstr. 5
D-45141 Essen
Mirco Hillmann
Stellv. Pressesprecher

Bilder

Social Media