Air France Industries and KLM E&M und PACE liefern Flugleistungstool an französische AWACS-Einheit aus

Maßgeschneiderte Software vereinfacht Flugplanung und Missionsanalysen an Bord der Boeing E 3F-Aufklärungsflotte
(PresseBox) (Berlin, ) MRO-Dienstleister Air France Industries and KLM Engineering & Maintenance und Softwarehersteller PACE haben die Entwicklung einer maßgeschneiderten Bordsoftware für die französische Luftwaffe erfolgreich abgeschlossen. Die Anwendung unterstützt die Besatzungen der vier AWACS-Flugzeuge bei der Flugplanung und der Analyse von Flugleistungen.

Nach intensiven Schulungen in Berlin und an ihrem Heimatstützpunkt in Avord testen die Piloten die Software nun unter realen Einsatzbedingungen. Hierzu zählen vor allem die Vorbereitung der Flugmissionen am Boden sowie die Evaluierung von Rerouting- und Rescheduling-Szenarien während des Flugs. Durch die präzisere Berechnung von Startleistungen kann das AWACS-Team erstmals triebwerkschonende Startmanöver mit verringertem Schub fliegen, die langfristig zu einer deutlichen Senkung der Wartungskosten führen.

Das Flugleistungstool ist das Resultat einer engen Zusammenarbeit zwischen PACE, den AWACS-Piloten und dem Hauptvertragsnehmer AFI KLM E&M, der für die Wartung der E 3F-Flotte zuständig ist. "Wir sind mit der Durchführung und dem Ergebnis des Projekts sehr zufrieden - große Anerkennung für die Professionalität und das außergewöhnliche Engagement aller Beteiligten." "Vergleiche mit unseren bisherigen Verfahren haben einen deutlichen Leistungsanstieg gezeigt."

"Die Zusammenarbeit mit PACE war sehr produktiv, und ich denke, das Ergebnis setzt neue Standards in der bordseitigen Flugleistungsrechnung", erklärt Claude Bellier, General Manager für AWACS-Produkte bei AFI KLM E&M. "Die Entwicklung der Software fügt sich hervorragend in unsere globale Effizienzsteigerungsstrategie für die E 3F-Maschinen ein. Wir werden natürlich auch untersuchen, wie sich ähnliche Erfolge für die Transportflotten der französischen Luftwaffe realisieren lassen."

Über Air France Industries and KLM Engineering & Maintenance:

Air France Industries and KLM Engineering & Maintenance, die seit dem Zusammenschluss von Air France und KLM gemeinsam agieren, sind weltweit führende Anbieter von MRO-Dienstleistungen. Mit insgesamt 14.000 Mitarbeitern und einem starken Logistiknetzwerk bieten Air France Industries and KLM Engineering & Maintenance umfassende technische Unterstützung für Fluggesellschaften an, von Engineering und Instandhaltung über Triebwerksüberholung bis zu Management, Reparatur und Bereitstellung von Komponenten. Zusammen betreuen sie über 1230 Flugzeuge von mehr als 150 internationalen Airline-Kunden.

Weitere Informationen zu AFI KLM E&M finden Sie im Internet unter www.afiklmem.com.

Über PACE Aerospace Engineering and Information Technology GmbH:

PACE, mit Standorten in Deutschland, Frankreich und den USA, entwickelt und vertreibt Engineeringsoftware für Flugzeug- und Triebwerkshersteller, Fluggesellschaften und militärische Flugzeugbetreiber sowie Wartungs- und Leasinganbieter. Mit einer breiten Palette von Standardprodukten und maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei der Optimierung ihrer zentralen Geschäftsprozesse, von Marketing und Entwurf bis hin zu Kundenbetreuung und Betrieb. Zu den Kunden gehören u.a. Airbus, Air France Industries, Bauhaus Luftfahrt, Boeing, Bombardier, Embraer, Emirates, ESG, Etihad, Eurocopter, Lufthansa CityLine, MDA, Rolls-Royce, Snecma, Sukhoi and Volkswagen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.pace.de.

Kontakt

Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.
Friedrichstraße 60
D-10117 Berlin
Anja Kittner
PACE Aerospace Engineering and Information Technology GmbH
Katja Zehe
Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media