BJV-Aktion in Neumarkt: Redakteure strampeln sich ab

Redakteure strampeln für faire Tarife, Foto: Wolfgang Grebenhof (PresseBox) (Berlin, ) Redakteure strampeln sich ab - aber nicht für 30 Prozent weniger tarifliche Leistungen! Unter diesem Motto stand ein Demonstrationszug, zu dem am Samstagnachmittag in Neumarkt/Oberpfalz die rund 100 Teilnehmer des Verbandstages des Bayerischen Journalistenverbandes (BJV) aufgebrochen sind. Zu Leroy Andersons mit Schreibmaschinen vertonter Melodie "The Typewriter" traten ein Dutzend Redakteure auf einem skurrilen Gefährt in die Pedale, das die "Tretmühle Redaktion" versinnbildlichte. Im Herzen von Neumarkt ließen sie zum Abschluss einer kurzen Kundgebung Luftballons mit der Botschaft steigen, dass es den von den Verlegern geforderten journalistischen Alleskönner nicht zu Dumpinggehältern und -honoraren geben wird. Zusätzlich forderten die BJV-Mitglieder in einer "Neumarkter Erklärung", dass Qualitätsjournalismus als existentielle Grundlage unserer Demokratie nicht Renditevorgaben geopfert werden dürfe. In einem weiteren Antrag beschlossen die Journalisten, an die Zeitungs- und Zeitschriftenverleger in Bayern zu appellieren, sich ihrer Verantwortung als Stützpfeiler der Pressefreiheit bewusst zu werden.

Kontakt

Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Charlottenstr. 17
D-10117 Berlin
Gerda Theile
DJV-Referat Tarifpolitik
E-Mail: djv@djv.de
Hendrik Zörner
DJV-Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: zoe@djv.de

Bilder

Social Media