ipoque gibt Übernahme durch Rohde & Schwarz bekannt

Die vier Gründer ipoques freuen sich über den gelungenen Verkauf. V.l.n.r.: Klaus Mochalski, Hendrik Schulze, Klaus Degner, Dr. Frank Stummer (PresseBox) (Leipzig/München, ) Das Leipziger IT-Unternehmen ipoque wird 100-prozentige Tochter des weltweit führenden Anbieters für Funk- und Kommunikationstechnik Rohde & Schwarz. Mit der Akquisition des Spezialisten für Internet-Traffic-Management und Netzwerkanalyse betritt Rohde & Schwarz ein ganz neues Marktsegment.

Rohde & Schwarz hat am 11. Mai 2011 die ipoque GmbH übernommen. Das deutsche Traditionsunternehmen erweitert seine Kompetenzen in den Bereichen Bandbreitenmanagement und Netzwerkanalyse und investiert in einen starken Wachstumsmarkt. Mit seiner umfassenden Expertise im Bereich Deep Packet Inspection (DPI) ist ipoque eine ideale Ergänzung zu den bisherigen Rohde & Schwarz-Aktivitäten. Gemeinsam streben beide Unternehmen einen personellen Ausbau des Standorts in Leipzig an.

"ipoque ist ein hochspezialisiertes Unternehmen, mittels dessen innovativer Technologie Rohde & Schwarz in das Internet Traffic Management einsteigt. Wir freuen uns, das ipoque-Team in der Rohde & Schwarz Gruppe begrüßen zu dürfen und sind uns sicher, dank der Erfahrung und Kompetenz unserer neuen Kollegen, auf dem internationalen Markt nun noch breiter aufgestellt zu sein", so Peter Riedel, Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz.

"Der Zusammenschluss mit Rohde & Schwarz, dem führenden Anbieter von Funkkommunikations- und Frequenzmanagementlösungen, ist eine großartige Chance für ipoque", erklärt Hendrik Schulze, CTO und Mitbegründer von ipoque. "Mit Rohde & Schwarz steht uns ein Partner mit ausgeprägten weltweiten Strukturen und erstklassigem technischem Know-how zur Seite. Wir freuen uns darauf, mit Rohde & Schwarz zusammenzuarbeiten und maßgeblich zum Erfolg des Gesamtunternehmens beizutragen."

ipoque wurde 2005 im Umfeld der Universität Leipzig gegründet und beschäftigt heute über 70 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist fokussiert auf DPI-Lösungen, die kommerziellen und institutionellen Netzbetreibern eine effektive Analyse, Verwaltung und Optimierung von Netzwerkressourcen ermöglichen.

Mit dem Zusammenschluss von ipoque und Rohde & Schwarz entsteht eine zukunftsweisende Partnerschaft mit dem Ziel, gemeinsam die weltweite Technologieführerschaft im Markt für Netzwerkmonitoring und -analyse zu erreichen. Hier vereint sich ein großes Expertenwissen seitens ipoque mit langjähriger Erfahrung im Bereich Funkkommunikation und einem internationalen Vertriebsnetz seitens der Rohde & Schwarz Gruppe.

Wie andere 100-prozentige Töchter von Rohde & Schwarz tritt die ipoque GmbH nach außen als "ipoque - a Rohde & Schwarz company" auf. Der Akquisitionsprozess wurde auf der Seite von ipoque von der Berliner Anwaltskanzlei Neef Legal betreut. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über Rohde & Schwarz

Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz ist ein führender Lösungsanbieter in den Arbeitsgebieten Messtechnik, Rundfunk, Überwachungs- und Ortungstechnik sowie sichere Kommunikation. Vor mehr als 75 Jahren gegründet ist das selbstständige Unternehmen mit seinen Dienstleistungen und einem engmaschigen Servicenetz in

über 70 Ländern der Welt präsent. Rund 7.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 09/10 (Juli bis Juni) einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Der Firmensitz ist in Deutschland (München).

Kontakt

Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH
Mühldorfstraße 15
D-81671 München
Kristin Wolf
ipoque
Corporate Communications

Bilder

Social Media