ZTE bei Cloud Computing-Patenten in China die Nummer 1

Anerkennung von fünf ZTE-Vorschlägen zu Cloud Computing durch das Standardisierungsgremium der ITU
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE liegt nun in China mit 107 Patentanmeldungen für Cloud Computing in dieser Branche an der Spitze. Anlässlich der fünften Konferenz der Fokus Group für Cloud Computing (FG Cloud) des Standardisierungsgremiums der Internationalen Fernmeldeunion(ITU-T)Anfang April in Genf wurden zudem fünf Vorschläge von ZTE zu Infrastruktur, Architektur und Ökosystem betreffend Cloud Computing anerkannt.

Im Jahr 2006 hatte ZTE begonnen, in Patentanmeldungen im Bereich Cloud Computing zu investieren. Nach den Statistiken des State Intellectual Property Office (SIPO) ist ZTE mit 107 Patentanmeldungen die Nummer Eins auf dem Sektor Cloud Computing in China, gefolgt von Huawei (94), Tsinghua University (52) dem Institute of Computing Technology der Chinese Academy of Sciences (44), Huazhong University Sci & Tech (41), Beijing University of Aeronatuics & Astronautics (33) und Zhejiang University (30).

Aufgrund der führenden Position und des langfristigen Engagements von ZTE bei Cloud Computing wurde das Unternehmen zum Vice Chairman der FG Cloud berufen und erhielt gleichzeitig drei "Principal Author"-Positionen. FG Cloud ist ein der ITU angeschlossenes Forschungs- und Entwicklungskomitee, das im Juni 2010 gegründet wurde und sich für die Entwicklung des Ökosystems, der Architektur, Infrastruktur und anderer Aspekte des Cloud Computings einsetzt. Mit diesen Ernennungen wird ZTE die Richtung und Entwicklung des Cloud Computing maßgeblich beeinflussen und mitgestalten.

ZTE betrachtet neue Technologien wie Long Term Evolution (LTE) und Cloud Computing als Marktchancen für die Zukunft des Unternehmens und hat auf diesen Feldern bereits bedeutende Entwicklungsergebnisse und Fortschritte erzielt. Im Jahr 2010 erreichte ZTE mit internationalen Patentanmeldungen (Patent Cooperation Treaty; PCT) den zweiten Platz aller Unternehmen weltweit. Bis 2010 hatte ZTE mit Anmeldungen von LTE-Kernpatenten einen Anteil von sieben Prozent an der Gesamtbranche erlangt.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Sascha Smid
AxiCom
PR Manager
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Social Media