Kreativpotenzial der Kunsthochschule Weißensee fördern

Wall AG unterstützt Plakatkampagne der Mart Stam Stiftung mit 1.000 City Light Postern
Kreativpotenzial der Kunsthochschule Weißensee fördern (PresseBox) (Berlin, ) Der Berliner Unternehmer Daniel Wall setzt sich für bessere Ausbildungsbedingungen junger Kreativer an der Kunsthochschule Weißensee ein. Im Rahmen seines Engagements in der Mart Stam Stiftung für Kunst + Gestaltung stellt Wall ab heute 1.000 City Light Poster für die Plakatkampagne der Stiftung in ganz Berlin bereit. Gestaltet wurden die aufmerksamkeitsstarken Plakate mit dem Claim "Ein lohnender Weg, Geld mit Gewinn anzulegen - in Kreativität" von Christian Klier, Student im Bereich Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Weißensee. Die 1.000 Plakate werden in den nächsten Monaten auf die Arbeit der Stiftung aufmerksam machen.

Jungen Künstlern fehlt es oft an finanziellen Mitteln, Projekterfahrung oder Räumlichkeiten für ihre kreative Arbeit. Die Mart Stam Stiftung für Kunst + Gestaltung setzt genau an diesen Punkten an und unterstützt ausgewählte Studierende und Absolventen der Kunsthochschule Weißensee mit Stipendien, Preisen und Projektzuschüssen. Sie stellt Arbeitsräume zur Verfügung, vermittelt Aufträge und vergibt Zuwendungen für Ausstellungen und Publikationen. Die Ausbildungsbedingungen an der Kunsthochschule Weißensee möchte die Stiftung mit der Finanzierung von Stiftungslehrstühlen, Dozentenstellen und Lehrmaterialien verbessern.

Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG, engagiert sich seit Oktober 2010 im Kuratorium der Mart Stam Stiftung, setzte sich aber auch schon zuvor für die Mart Stam Gesellschaft ein. Der Unternehmer hat ein Faible für kreatives Design und macht das Engagement für die Stiftung zur Chefsache: "Wir arbeiten bei der Entwicklung innovativer Stadtmöbel mit renommierten Designern zusammen. Mit Erfolg, denn unsere Produkte haben für ihre ästhetischen und funktionalen Designs bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten. Kreatives Design begeistert mich und gern möchte ich junge Nachwuchsdesigner bei der Ausbildung und beim Start ins Berufsleben unterstützen. Mein Engagement als stellvertretender Vorsitzender der Mart Stam Stiftung ist ein Schritt in diese Richtung. Gleichzeitig hoffe ich, dass viele weitere Unternehmer mit der Plakatkampagne auf die Stiftung aufmerksam werden und meinem Beispiel und dem meiner Mitstreiter folgen."

Mart Stam Stiftung für Kunst + Gestaltung im Überblick
Die Mart Stam Stiftung für Kunst + Gestaltung hat sich der Förderung von Kunst und Kultur verschrieben. Die im Oktober 2010 gegründete Stiftung ist ein Bindeglied zwischen der international renommierten Kunsthochschule Weißensee, ihren Studenten und Absolventen sowie der Öffentlichkeit. Erklärtes Ziel ist es, einen Beitrag für noch bessere Ausbildungsbedingungen für kreative junge Menschen an der Kunsthochschule Weißensee zu leisten - mit gezielter Förderung in Form von Stipendien, Preisen und Projektzuschüssen, mit der Finanzierung von Stiftungslehrstühlen, Dozentenstellen und Lehrmaterialien sowie mit der Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule.

Das Kuratorium der Mart Stam Stiftung setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Prof. Dr. Heik Afheldt, dem stellvertretenden Vorsitzenden Daniel Wall, Prof. Gerhard Strehl, Werner Gegenbauer, Gert von der Groeben und Charles Rijckenberg. Mit der Namenswahl nimmt die Stiftung Bezug auf den niederländischen Architekten und Designer Mart Stam, der die Kunsthochschule Weißensee von 1950 bis 1952 als Rektor und Pionier der Moderne maßgeblich geprägt hat. Sein Einsatz für mehr Gebrauchstauglichkeit von Architektur und Design gilt als wegweisend im Dialog von Kunst und Gesellschaft. Mehr Informationen unter: www.mart-stam-stiftung.de

Key-Facts für den Wall-Konzern:
- Internationaler Stadtmöblierer und Außenwerber in vier Ländern und über 50 Metropolen und Großstädten, u.a. in Berlin, Budapest, Düsseldorf, Istanbul und Sofia
- Teil des internationalen Konzerns JCDecaux, der Nummer 1 der Außenwerbung weltweit
- Innovative Stadtmöbel in höchster Designqualität mit 31 verschiedenen Designlinien
- Maßgeschneiderte Lösungen durch eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum
- Höchstes Qualitätsniveau durch eigene Produktion, Wartung und Reinigung
- Intelligente Außenwerbung an rund 65.000 leistungsstarken Werbeflächen, darunter 6.505 Flächen an Transportmitteln, wie Tram, Bus, U-Bahn und LKW
- Nationale Vermarktungskompetenz durch den Vertriebsbereich WallDecaux Premium Outdoor Sales mit vier regionalen Verkaufsbüros in Deutschland
- Größter Anbieter in Deutschland für das Format City Light Poster (CLP)
- Vermarktungsportfolio in Deutschland: analoge und digitale Werbeflächen in 36 Großstädten, AirportNet, ShoppingNet, Leipziger Hauptbahnhof, Berlinale, bluespot, LKW-Werbemedium RollAd sowie Transportmedien in Berlin, inkl. aller U-Bahn-Stationen
- Mitarbeiter: 753 (Stand: 31.12.2010)

Für Rückfragen:

Wall AG Frauke
Müller Leiterin
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (30) 33899-381
Mobil: +49 (170) 7815306
E-Mail: mueller@wall.de
www.wall.de

Kontakt

Wall Aktiengesellschaft
Friedrichstraße 118
D-10117 Berlin

Bilder

Social Media